Aktuelles aus den OrtenKommunenLeserbeiträgeSportVereineWiehl Nachrichten

TC Wiehltal in großer Vorfreude auf die neue Tennisanlage

Hallenrunde 2015/2016 mit Licht und Schatten

Wiehl – Mit 8 Tennisteams ging der TC Wiehltal in der gerade beendeten Hallen-Winterrunde 2015/2016 an den Start und das Fazit ist durchaus positiv, wenn man mal davon absieht, dass die Herren-50 mit Thomas Disselmeyer, Juppi Steinfort, Andreas Soeder, Dr. Axel Hans, Jörg Schneider, Matthias Regel und Neuzugang Jochen Radermacher (kam von RTK Germania Köln) analog zur letzten Sommersaison die Oberliga nicht halten konnten. In einer fast komplett mit Regionalligisten besetzten Gruppe blieb man nahezu ohne Chance. Nun will man in der bevorstehenden Sommerrunde neu angreifen. Vielleicht kann bis dahin auch Frank Hacke (Neuzugang vom VfL Engelskirchen) bis dahin seinen Trainingsrückstand aufholen und ins Geschehen eingreifen.

Auch das 2.Herren-60-Team mit Dieter Schmidt, Lothar Schneider, Hans-Otto Gries, Gerd Lauterbach, Holger Koch, Hans Holländer und Hans Gerd Bauer kam in diesem Winter in der 2.Verbandsliga nicht über den letzten Platz hinaus und spielt damit im kommenden Winter in der 1.Bezirksliga. Das 1.Herren-60-Team mit Jürgen Anders, Klaus Glock, Klaus Ranke, Jürgen Pakonin, Günther Debus, Dieter Buschbeck und Dieter Schmidt erkämpfte sich in der 1.Verbandsliga einen tollen 3.Platz und hätte sicherlich um den Aufstieg in die Oberliga mitgespielt, wenn man immer in Bestbesetzung hätte antreten können.

Die Junioren mit Max Johannes Masterson, Nils Albrecht, Tim Caspari, Laurenz Pack, Johannes Krämer und Luis Langhein kamen in ihrer Gruppe der 1.Kreisklasse leider über einen letzten Platz nicht hinaus, aber hier galt es auch, Spielpraxis und Erfahrungen für den kommenden Sommer zu sammeln.

Die Herren-30 mit Daniel Claus, Oliver Feuerbach, Cris Braer, Marcel Buschbeck, Eric Schneider, Tobias Claus, Andreas Amelung Marc-Oliver Isenhardt und Lars Bendel beendeten die Winterrunde der 1.Bezirksliga ebenfalls auf dem 3.Platz. Auch sie konnten nicht immer in der Wunschformation an den Start gehen. Das Wiehltaler Herrenteam Mit Florian Augustat, Ben Grümer, Christopher Schür, Michel Lauterbach, Lucas Ranke, Nils Alberecht und Alexander Disselmeyer landete in der 2.Bezirksliga auf dem vorletzten Platz. Erst im letzten Match konnte man durch eine 5:1-Erfolg gegen Rot-Weiß Bergisch Gladbach die „rote Laterne“ abgeben. Einen erfreulichen 3.Platz in der 1.Kreisliga erkämpfte sich das Wiehltaler Knabenteam mit Luis Langhein, Leon Wiesner, Maurice Koch, Ben Langhein und Moritz Wirths.

Jetzt laufen die Vorbereitungen für die kommende Sommersaison 2016 auf Hochtouren. Vor allem freuen sich alle Mitglieder auf die „nigelnagelneue“ Tennisanalage mit 6 Courts in Brüchermühle, die langsam Formen annimmt und pünktlich zu Saisonbeginn bespielbar sein wird. Die Zeiten, in der auf 2 Anlagen gespielt wurde, sind Geschichte. Das Clubleben konzentriert sich ab diesem Sommer wieder auf eine, nach modernsten Gesichtspunkten ausgelegte Tennisanlage.

Textautor: Juppi Steinfort

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"