Aktuelles aus den OrtenBergneustadt NachrichtenKommunen

Reisegruppe des Heimatvereins in Lemgo

Bergneustadt/Lemgo – Beeindruckt von der Vielzahl der historischen Gebäude in der Innenstadt waren die Teilnehmer der Kulturfahrt des Heimatvereins „FesteNeustadt“ nach Lemgo. Nach dem im Juni bereits Detmold besucht wurde, ging es auch mit dieser Fahrt wieder ins Lipper Land.

Der Marktplatz mit dem großen Rathaus und der dieses historische Zentrum überragenden doppeltürmigen Nicolaikirche zeigen ein prägendes mittelalterliches Stadtbild. Bunte Fachwerkbauten und der Weserrenaissance zuzuordnende Stein- und Giebelhäuser mit den typischen „Utluchten“ finden sich in der gesamten Altstadt. Schauerlich wurde es beim Hexenbürgermeisterhaus.

Die Reisegruppe des Bergneustädter Heimatvereins vor den Externsteinen - Quelle: Heimatverein 'Feste Neustadt' e.V.
Die Reisegruppe des Bergneustädter Heimatvereins vor den Externsteinen – Quelle: Heimatverein ‚Feste Neustadt‘ e.V.

Ein Bürgermeister Lemgos hatte im Mittelalter in großer Zahl Hexenprozesse durchgeführt und viele Frauen dadurch ums Leben gebracht. Am Nachmittag besuchte man das etwas außerhalb gelegene Schloss Brake, das eine Ausstellung zur Weserrenaissance beinhaltet. Ergänzt wird diese Ausstellung auch durch Gemälde von Lukas Cranach sowie Leihgaben aus dem Hildesheimer Dom.

Bei der Rückfahrt gab es noch einen „Nachschlag“, sahen doch die meisten Mitreisenden erstmals die gewaltigen Externsteine bei Bad Meinberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"