Aktuelles aus den OrtenJunge MenschenKommunenMarienheide NachrichtenSoziales und Bildung

Marienheide: Ausgebildete Skilehrer begleiten die Ski-AG mit großem Erfolg

Marienheide – Ende Januar fuhr die Ski-AG der Gesamtschule Marienheide wieder in ihr angestammtes Skigebiet nach Kals am Großglockner.

Mittlerweile geht die AG ins fünfzehnte Jahr und trotzdem versucht Fahrtenleiter Karim Kholki immer noch, an den Qualitätsschrauben zu drehen.

In den letzten Jahren wurden die Wochenplanarbeiten eingeführt (Themen aus den Hauptfächern, um den verpassten Schulstoff der Woche nachzuholen).

Wochenplanarbeit unter Anleitung unseres Englisch- und Sportlehrers Stefan Lamers in der guten Stube der Unterkunft (Foto: Karim Kholki, Quelle: Gesamtschule Marienheide)
Wochenplanarbeit unter Anleitung unseres Englisch- und Sportlehrers Stefan Lamers in der guten Stube der Unterkunft (Foto: Karim Kholki, Quelle: Gesamtschule Marienheide)

Das Teambuilding wird schon länger mit erlebnispädagogischen Aufgaben verstärkt und die allabendlichen Gesprächsrunden helfen bei der Verarbeitung und beim Abspeichern des Erlebten.

Das gemeinschaftliche Erleben in der Natur stand aber auch bei dieser Fahrt nach wie vor im Vordergrund.

Eine Evaluation der letztjährigen Fahrt hatte ergeben, dass die Schülerinnen und Schüler der Meinung waren, dass sie ihre Fähigkeiten in den Hauptfächern während der Fahrt verbessert haben. Das ist natürlich nur ein persönliches Empfinden, aber die Schulskifahrt stärkt auf jeden Fall das Selbstvertrauen enorm, was sich dann im normalen Schulalltag positiv auswirkt.

Unüberwindbare Berge am ersten Tag werden in den folgenden Tagen mit Leichtigkeit gemeistert. Verschiedene Lerntempi wurden von Mitschülern akzeptiert, man lernte sich zu helfen, war aufeinander angewiesen und wuchs zusammen.

Diese Komponenten wirken über die Fahrt hinaus auch im Schulalltag – zumindest eine Zeitlang – nach.

Foto: Karim Kholki (Quelle: Gesamtschule Marienheide)
Foto: Karim Kholki (Quelle: Gesamtschule Marienheide)

Das umfangreiche „Aktivprogramm“, das die fünf Skilehrer bei guten Wetterbedingungen gestalteten, strengte an und machte aber auch allen viel Spaß. Es war natürlich eine deutliche Abwechslung zum Schulalltag für die 31 mitgereisten Marienheider Schülerinnen und Schüler.

Aber auch das individuelle Gespräch ohne ein Blick auf die Uhr beim Abendbrottisch oder während man gemeinsam den Salat zubereitet gibt es in der Schule kaum und schon gar nicht in einer solch angenehmen Atmosphäre.

Das Konzept Schulskifahrt funktionierte auch dieses Jahr wieder prächtig und soll im nächsten Jahr noch um die Komponente „Ausbildung von Skilehrern“ erweitert werden.

Den Erwerb der entsprechenden Qualifikation hat der Leiter der Ski-AG Sportlehrer Karim Kholki bereits in Angriff genommen.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"