Aktuelles aus den Orten

Kierspe: Alles wird gut auf dem Gut!


Happy End mit Revival-Party und Golden Summernight

Kierspe. Zwei Jahre Zwangspause für die Events auf Gut Haarbecke bei Rönsahl – eine Nachricht, die Musikfreunde traurig stimmte. Wir verkünden frohe Botschaft: Die Never-Ending-Story hat ein Happy End!

Die Anzeige eines Anwohners anno 2007 hatte üble Folgen. 2008 endete ein Gerichtsverfahren zwar zu Gunsten von Gut Haarbecke, jedoch musste ein Nutzungsänderungsverfahren mit einem Bebauungsplanverfahren eingeleitet werden. Das hat natürlich gedauert. Nach dem Umbau ist es nun endlich amtlich – ab 2011 ist Gut Haarbecke „von höchster Stelle” als Sondernutzfläche für Veranstaltungen jeweils von April bis Oktober ausgewiesen.

Gerne hätten die Verantwortlichen schon in diesem Jahr wieder das volle Programm durchgeführt, jedoch führen Zuwege-Baumaßnahmen ab August zu einer kompletten Straßensperrung der K2, die zum Gut führt. Als Bonbon und Trostpflaster gibt’s allerdings fette Beute auf der Mega-Bühne.

Queen Kings Living Planet

Die guten alten Zeiten sind nicht tot zu kriegen! Die Revival-Party am 15. Juli dürfte denn auch den Geschmack vieler Fans treffen, die sie miterlebt haben oder sich pures Retro-Feeling gönnen möchten.

War das noch schön, als Queen um Front-Diva Freddie Mercury Hit an Hit lieferte! Diese Ära ist unwiderruflich vorbei – zum Glück gibt es The Queen Kings mit Musikern, die beim Original-Queen-Musical „We will rock you“ und sogar mit Queen selbst aufgetreten sind. Dichter am Vorbild geht’s also kaum. Leadsänger Mirko Bäumer leistet schier Unglaubliches. Die Hymnen des Originals bringt die Band authentisch, aber immer mit eigener Note, auf die Bühne. The Queen Kings sind quasi die Hausband auf Gut Haarbecke, haben früher die Dienstags-Veranstaltungen so mitreißend bespielt, dass zu jedem Gig weit mehr als 3000 Besucher aufliefen. Und auch beim Lüdenscheider Christmas-Rock sind sie das Highlight. Revival-Party ohne Queen Kings? Undenkbar!

Living Planet starten ihre Zeitreise in den 70-er Gefilden bei Kool The Gang, Toto, Lynyrd Skynyrd und Konsorten, drehen eine 80-er-Disco- und Rockrunde, streifen die 90-er Jahre und landen bei Chartshits des neuen Jahrtausends. Neun Leute zaubern auf dem Stage, angeführt von den Leadvocals von Michael Hirsch und Patricia Trautmann. Beide arbeiteten zum Beispiel mit Robin Gibb von den Bee Gees. Der furiose Sound ist angereichert mit Sax und Rap.

Vor, während und nach den Auftritten bis spät in die Nacht wird DJ-Legende Roland Reh aus Bergneustadt Partystimmung auf dem Gut verbreiten.

Die Revival-Party beginnt um 20 Uhr; Einlass ab 19 Uhr. VVK 10 Euro plus Gebühr, AK 14 Euro.

Foto: Echoes

Echoes Demon’s Eye

Auch die Golden Summernight am 16. Juli lässt bei Fans keine Wünsche offen. Pink Floyd – Giganten des Progressive- und Art-Rock, Architekten gewaltiger magischer Klanggebäude mit einzigartiger musikalischer Ästhetik, Zeremonienmeister bombastischer Live-Shows – ein Monolith im Strom der Rockgeschichte. Das komplexe Werk nachzuspielen, fällt in den Grenzbereich zum Unmöglichen. Wohl auch deshalb existieren weltweit nur sehr wenige Formationen, die sich dieser Herausforderung stellen: Echoes schaffen eine nahezu perfekte Umsetzung der Pink-Floyd-Epen. Ab 22 Uhr werden sie auf dem Gut eine rund dreistündige Show abliefern, die optisch und akustisch beeindruckt, eine Reise zur dunklen Seite des Mondes von „Ummagumma“ bis „The Wall“ und zur Post-Waters-Ära. Fans aus der Region kennen Echoes vom Christmas-Rock, aus der Balver Höhle und der Festhalle Finnentrop – überall ausverkaufte Häuser!

Foto: Demons Eye

Demon’s Eye haben just die erste eigene CD auf dem Markt: „A Stranger within“, eingespielt mit Doogie White von Ritchie Blackmores Rainbow. Die Truppe zollt Deep Purple ihren Tribut – und zwar so gut, dass Buchungen aus ganz Europa eintrudeln. Schon häufiger haben Demon’s Eye mit den Purple-Originalen Jon Lord und Iac Pace auf der Bühne gestanden. Letzterer lobt: „Diese Jungs sind wirklich fantastisch! Eine wundervolle Band. Sie wissen genau, was sie tun!” Jetzt, nach 13 Jahren, der Geniestreich! Demon’s-Drummer und Produzent Andree Schneider: „Doogie war unser absoluter Wunschsänger.“ Auf Gut Haarbecke gibt’s zwei fette Stunden lang Sound von Deep Purple, furios in Szene gesetzt.

Beginn 19.30 Uhr; Einlass zur Golden Summernight ist ab 18 Uhr. VVK 15 Euro + Gebühr, AK 20 Euro.

Hier gibt Tickets

VVK: Autohaus Geers (Kierspe), Autohaus Bengelsträter (Kierspe-Rönsahl), Burger King, GM-Ticketservice, Dat Lädchen Lüders (Gummersbach), Kiosk (Dieringhausen), Dat Lädchen Lüders in Bergneustadt und Wiehl-Oberwiehl, Meinerzhagener Zeitung (Meinerzhagen), LN-Ticket-Shop, Burger King, Lotto im Toom (Lüdenscheid), Kö-Shop Halver, Buchhandlung Piepenstock (Schalksmühle), Altenaer Zeitung (Altena), Süderländer Volksfreund (Werdohl), Cash-Box (Iserlohn), Hagen-Touristik, Olpe-Aktiv und Attendorner Hanse sowie alle CTS-Eventim-Vorverkaufsstellen. AK 20 Euro.

Weitere Infos, auch zur Ticketreservierung und Anfahrtsbeschreibung, unter www.gut-haarbecke.de

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos, Herausgeber der Oberberg-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Sie erreichen ihn per Mail unter [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"