Aktuelles aus den OrtenKommunenMorsbach NachrichtenWipperfürth Nachrichten

Fußballtore, Großtrampolin und eine Kutsche

Oberbergischer Kreis – Rund 60 Kilometer haben Bernd Wagener und Rudi Sülz vom SV Morsbach nach Wipperfürth-Wipperfeld zurückgelegt. Doch die weite Reise quer durch den Oberbergischen Kreis hatte sich gelohnt. Im Rahmen der diesjährigen Grundsportgeräteförderung des Kreissportbundes (KSB) bekamen die beiden Morsbacher vom Vorsitzenden des Kreissportbundes, Jochen Hagt, einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreicht. „Als Zuschuss für Fußballtore auf unserem neuen Sportplatz“, berichtete Wagener und Sülz ergänzte: „Dafür fahren wir gerne nach Wipperfeld.“

Neben dem SV Morsbach profitierten zehn weitere Vereine von der Unterstützung des Kreissportbundes bei der Anschaffung neuer Sportgeräte. Die Schwimmer des TuS Derschlag konnten sich dadurch neue Schwimmflossen besorgen, der Radevormwalder Turnverein erhielt 500 Euro für das über 6000 Euro teure Großtrampolin und der DJK Wipperfeld rüstet hinsichtlich seiner Fitnessgeräte auf. Unter anderem standen sogenannte Togu-Redondobälle und Togu Brasil auf dem Wunschzettel. „Das ist ziemlich neu auf dem Markt. Eine Übungsleiterin hatte davon auf einer Fortbildung gehört“, erklärte Wipperfelds 2. Vorsitzender Michael Dohr, der dem Kreissportbundvorsitzenden und den weiteren Vereinsvertretern im Rahmen der Stadtmeisterschaften der Alt-Herren-Fußballer das schmucke Sportgelände der DJK samt neuem Kunstrasenplatz präsentierte.

Ein auf den ersten Blick ungewöhnlicher Wunsch kam aus Marienheide: eine Kutsche. Diese hat sich der Rheinische und Bergische Reit- und Fahrverein angeschafft. „Ohne die 500 Euro Zuschuss hätten wir diese große Summe nicht stemmen können, auch wenn wir die Kutsche recht günstig bekommen haben“, sagte Andreas Müller. Diese kann künftig für das Training über die Homepage des Vereins gemietet werden, um den Mitgliedern den Transport zu erleichtern. Schließlich könne nicht jeder problemlos Pferd und Kutsche transportieren. „Außerdem dient sie Interessenten, die den Sport ausprobieren möchten oder Einsteigern, die sich nicht direkt eine eigene Kutsche kaufen können“, so Müller.

KSB-Vorsitzender Jochen Hagt (M.) überreichte den Vertretern von elf Vereinen Zuschüsse für neue Sportgeräte und Materialien. (Foto: KSB)

Für den KSB-Vorsitzenden Jochen Hagt zählt die Übergabe der Fördergelder immer zu den erfreulichen Terminen. „Wir helfen den Vereinen gerne bei der Anschaffung notwendiger Materialien, die sie sich sonst vielleicht nicht leisten können.“ Es sei eine freiwillige Leistung des KSB, die aber eine sehr sinnvolle Unterstützung darstelle. Darüber hinaus förderten solche Termine auch immer den Austausch zwischen den Vereinen. Hagt: „Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, dass wir alle enger zusammenrücken wollen, um mehr voneinander zu profitieren, gute Ideen und Projekte zu transportieren oder Probleme gemeinsam zu lösen.“

Diese Vereine wurden gefördert:

Verein zur Förderung von Gesundheit, Sport und Familie e.V. (Rollbretter/150 Euro), SV Morsbach (Fußballjugendtore/500 Euro), ASC Loope (Gymnastikmatten/400 Euro), TV Hülsenbusch (Tischtennisplatten/500 Euro), Rheinischer und Bergischer Fahrverein (Kutsche/500 Euro), Wiehltaler LC (Speere, Kugel, Bandmaß/500 Euro), Spfr. Vollmerhausen (diverse Fitnessgeräte/200 Euro), TuS Derschlag (Schwimmflossen, Wasserjogginggürtel, Handpaddles/500 Euro), DJK Wipperfeld (diverse Fitnessgeräte, Weichbodenmatte/400 Euro), Radevormwalder TV (Großtrampolin/500 Euro), TC Drabenderhöhe (Tennisnetze/220 Euro).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"