Aktuelles aus den OrtenAusbildungBergneustadt NachrichtenJunge MenschenKommunenVeranstaltungen

Für einen gelungenen Start ins Berufsleben: 15. Bergneustädter Ausbildungsbörse

Bergneustadt. Interessierte auf freie Ausbildungsplätze aufmerksam zu machen und ihnen direkte Kontakte mit Unternehmen zu ermöglichen – das ist Ziel und Zweck der Bergneustädter Ausbildungsmesse, die am kommenden Samstag, 9. März 2013, bereits zum 15. Mal stattfindet. Schüler aus Bergneustadt, Gummersbach, Marienheide, Reichshof und Wiehl können sich in der Sporthalle Auf dem Bursten von 9 bis 14 Uhr über ein breites Angebot an verschiedenen Ausbildungsberufen informieren.

ausbildungsmesse
Bereits die Ausbildungsmesse 2012 fand großen Anklang – Archivbild.

Unter dem Motto „Ausbildung + Arbeit auf jeden Fall“ wird die städtische Veranstaltung um 9.30 Uhr durch Bürgermeister Gerhard Halbe und den diesjährigen Schirmherrn Frank Grebe, Direktor der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt, für die Besucher eröffnet. Die Organisation der Ausstellung liegt bei der Begegnungsstätte Hackenberg, deren Mitarbeiter seit Monaten intensiv mit der Vorbereitung beschäftigt sind.

Ausführliche Informationen über bestimmte Ausbildungen und Unternehmen, über die richtige Berufswahl, über aktuelle Stellenausschreiben und über Bewerbungen und Vorstellungsgespräche erhalten die Besucher an den 65 Ausstellungsständen der Unternehmen. Dort finden auch spannende Live-Demonstrationen beruflicher Tätigkeiten und moderierte Gespräche mit Unternehmern, Mitarbeitern oder Auszubildenden statt. So präsentiert sich die Ausbildungsmesse nicht nur als Informationsangebot, sondern auch als wichtige Kontaktbörse.

Auch in den 83 Berufsseminaren und Workshops, die in der angrenzenden Hauptschule von 09.00 bis 13.00 Uhr stündlich stattfinden, können sich die hierfür angemeldeten Besucher über verschiedenste Ausbildungen und Ausbildungswege schlau machen. Darunter finden sich nicht nur aufregende Workshops zu Berufen von A wie Altenpfleger bis Z wie Zerspanungsmechaniker, sondern auch aufschlussreiche Seminare zum Besuch eines Berufskollegs oder dem Absolvieren eines Dualen Studiums. Für die Teilnehmenden der Workshops werden Teilnahmebestätigungen ausgestellt, die für spätere Bewerbungen von Nutzen sein können.

Bis zum Anmeldeschluss Anfang Februar haben sich mehr als 2000 Schüler zu den Berufsseminaren und Workshops angemeldet. „Das sind so viele wie noch nie“, kommentiert freudig Michael Morfidis, städtischer Mitarbeiter und Leiter der Begegnungsstätte Hackenberg.

Die Ausbildungsmesse wird also auch in diesem Jahr mit großem Interesse wahrgenommen werden und ihren Besuchern viele aufregende Möglichkeiten eröffnen. Schüler ab der neunten Klasse, Schulabgänger, Arbeitslose und Eltern sowie alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich diese chancenbietende Veranstaltung nicht entgehen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"