Aktuelles aus den OrtenKommunenSportWiehl Nachrichten

„Frischzellenkur“ für TC WIEHL-CUP ein voller Erfolg

Wiehl – Auch eine gut einstündige Regenpause am Finalnachmittag konnte weder dem planmäßigen Ablauf, noch der Klasse-Stimmung bei der 23. Auflage des weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannten Einladungs-Doppelturniers etwas anhaben. Auch der WIEHLTAL-CUP 2014 war wieder ein voller Erfolg!

Und auch der geänderte Modus fand bei der großen „Tennisfamilie“ Anklang. Mit der Hinabsetzung des Mindestalters der Teilnehmer von 35 auf 30 Jahre bekam das Turnier im 23. Jahr quasi eine „Frischzellenkur“. Unverändert liegt jedoch das Mindest-Doppelalter bei 85 Jahren. Erstmalig wurde das Turnier auch in 2 getrennten Alterskategorien ausgetragen, um den Doppeln eine gewisse Chancengleichheit zu gewährleisten. Somit wurde jeder Platz 2 mal vergeben! Die Schallgrenze zwischen Jung und Alt lag bei ca. 100 Jahren liegen.

In den starken Teilnehmerfeldern setzten sich durchweg die favorisierten Teams durch. Nicht zu bezwingen waren bei den UHU`S (Unter Hundert) die Wiehltaler Kombination Jürgen Pankonin (1.VL Herren 55) / Daniel Claus (1.VL Herren 30). Nachdem sie im Halbfinale die Titelträger der letzten 3 Jahren, Thomas Disselmeyer und Franz „Juppi“ Steinfort (1.VL Herren 50) in einem ganz engen Match mit 6:4/4:6/10:6 niederringen konnten, bezwangen Sie im Finale die Vater-Sohn-Kombination Dieter u. Marcel Buschbeck (1.VL Herren 55 u. 1.VL Herren 30) souverän mit 6:2/6:2. Die „Buschi`s“ hatten sich tags zuvor im anderen Halbfinale gegen Rolf Hengstenberg (1.VL Herren 50) / Eric Schneider (1.VL Herren 30) überzeugend durchgesetzt. Hengstenberg/Schneider wiederum sicherten sich durch einen Sieg im „kleinen Finale“ gegen Disselmeyer/Steinfort den 3. Platz.

Bei ÜHU`s setzten sich in einem packenden Finale die beiden Wiehltaler Lothar Schneider (1.VL Herren 55) und Andreas Soeder (1.VL Herren 50) mit 4:6/6:3/10:6 gegen Norbert Clever (OL Herren 55 – TC Lindlar) und Jürgen Heedt (1.BL Herren 50 – TV Gelpetal) durch. Den 3. Platz sicherten sich im „kleinen Finale“ Matthias Riegel (1.VL Herren 50 – TC Wiehltal) und Bruno Brandl mit einem Erfolg über Frank „Carlo“ Dittrich (1.VL Herren 55 – TC Wiehltal) und Michael Alberts (1.VL Herren 60 – Rot-Weiß Troisdorf)

Zur Siegerehrung am Sonntagabend im vollbesetzten Clubhaus des TC Wiehltal in Brüchermühle durfte Clubchef Dieter Buschbeck neben Reichshofs „1.Bürger“, Bürgermeister Rüdiger Gennies mit Susanne Schneider nicht nur die Vorsitzende des Gemeindesportverbandes Reichshof sondern gleichzeitig auch eine aktive Spielerin bei den Damen 40 des TC Wiehltal begrüßen. In seinem Grußwort dankte Buschbeck nicht nur allen Teilnehmern für das erneut überaus sportlich-faire Miteinander, sondern auch „Sport Promotion Service Jürgen Pankonin GmbH“ (stellte sämtliche Sachpreise) für die ungemein wertvolle Unterstützung. Unter den Tennisspielern ist dieses Turnier schon seit vielen Jahren DAS Tennis-Event im oberbergischen Senioren-Tennis. Ein besonderes Dankeschön ging abermals an „Turnierdirektor“ Jürgen Anders für eine perfekte Planung sowie die vielen fleißigen Helferlein um Heidrun Schür, die mit ihrem Team an allen Tagen für einen „First-Class-Service“ sorgten. An allen 4 Turniertagen fast immer Top-Wetter und damit stets viele Zuschauer auf der Anlage, bei allem Ehrgeiz vorbildlich-faire Spiele, ein freundschaftliches Miteinander auf und neben dem Platz und dazu noch Klasse-Tennis. Was will man mehr? Auf ein Neues im Jahr 2015!

Quelle: Franz Steinfort
Quelle: Franz Steinfort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"