Aktuelles aus den OrtenEngelskirchen NachrichtenKommunen

Ein voller Erfolg für den Engelverein e.V.

Engelskirchen – Der Vorstand des Engelvereins verbrachte das Wochenende in Nordhausen. Die „Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei“ hatte ihre diesjährige Adventsausstellung dem Thema „Engel“ gewidmet und dafür mehrere Hundert Exponate der Engelskirchener Engelsammlung ausgeliehen.

Bei der ersten Internetrecherche zur Ausstellungsvorbereitung wurde man in Nordhausen auf den „Engelverein Engelskirchen e. V.“ aufmerksam. Nachdem man sich im Spätsommer in Engelskirchen getroffen hatte, wurde schnell klar: Die Engelskirchener Engelexponate passen exakt in das Nordhäuser Ausstellungskonzept. Die Initiatoren Dipl.-Designer Marion Baumert und der Geschäftsführer der Brennerei, Jochen Einenckel, verstanden sich auf Anhieb mit Martina Kupper, Museumsbeauftragte des Engelvereins . Aus dem herzlichen Kontakt wurde schnell eine über die Arbeit hinausgehende Freundschaft, so dass die folgende Einladung zur Eröffnungsfeier gerne angenommen wurde. So reiste eine zehnköpfige Engel-Delegation am Donnerstagabend zur Austellungseröffnung nach Nordhausen in Thüringen. Bei weihnachtlichen Klängen fand der Engelverein neben der dortigen Landrätin besondere Erwähnung bei der Begrüßung. Der 1. Vorsitzende Ralf Rother bedankte sich daraufhin für die Einladung und stellte in einer kleinen Ansprache den Thüringern die Vorzüge des Bergischen Landes, Engelskirchens und natürlich die Entwicklung des ersten deutschen Engelmuseums vor.

Im Anschluss daran wurde die Ausstellung bei vorzüglicher Bewirtung und natürlich den typischen Erzeugnissen der Brennerei begutachtet. Zwischen den zahlreichen Besuchern, die die Sammlung interessiert bestaunten, stellte der zweite Vorsitzende des Engelvereins, Friedhelm Miebach, zufrieden fest: „Wir sind froh, dass das hier so gut ankommt. Das gibt uns Aufwind und hervorragende Argumente für die heimischen Zweifler, die die Ausstellungswürdigkeit unserer Sammlung hinterfragen“.

Foto: Gemeinde Engelskirchen
Foto: Gemeinde Engelskirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"