Aktuelles aus den OrtenKommunenMorsbach NachrichtenSoziales und Bildung

Ehrung treuer Blutspender

Morsbach – Der Kreisverband Oberberg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ehrte kürzlich in Morsbach 18 treue Blutspender. DRK-Kreisgeschäftsführer Rolf Braun begrüßte die Spender zu Beginn der kleinen Feierstunde im Restaurant „Rolandsburg“ mit den Worten: „Ihr seid die Solidargemeinschaft der Blutspender, denn Blut kann man nicht künstlich herstellen.“ Er dankte den Spendern dafür und betonte, dass im Oberbergische Kreis im vergangenen Jahr 8 % der Bevölkerung Blut gespendet hat. Das sei weit mehr, als zum Beispiel in Köln, wo die Quote bei nur 1 % lag. 40 % der Blutkonserven würde für Krebspatienten verwendet.

Blutspenderehrung Morsbach C.Buchen
Die eifrigsten Morsbacher Blutspender wurden vom DRK mit Ehrenurkunde, Ehrennadel und einem Präsent ausgezeichnet – Foto: C. Buchen

Braun lobte das ehrenamtliche Engagement von Marianne Timmreck, seit 18 Jahren Blutspendebeauftragte des DRK-Kreisverbandes für den Raum Morsbach, und ihre Helfer. Der 2. stellvertretende Bürgermeister Lothar Schuh dankte ebenfalls den Spendern und stellte fest: „Vielen Menschen wurde durch Ihre Blutspende bereits geholfen. Beim nächst möglichen Termin bin auch ich mit dabei!“ Er ermunterte die Anwesenden dazu auf: „Wenn jeder noch eine andere Person mitbringt, können wir die Zahl der Blutspender weiter steigern.“

Bevor die Blutspender ein gemeinsames Abendessen einnahmen, erhielten sie vom DRK die entsprechenden Ehrenurkunden, Ehrennadeln und Präsente.

Es wurden ausgezeichnet:

  • Für 25 Blutspenden:
  • Maximilian Weber, Nicole Krpicak, Linda Tafel, Thomas Harscheidt, Hannelore Schneider, Jürgen Willmann
  • Für 50 Blutspenden:
  • Heinz Kötting, Kurt Steckelbach, Michael Mechtenberg, Frank Piotraschke, Andreas Buchen, Rita Schlechtingen
  • Für 75 Blutspenden:
  • Lothar Dahlenkamp, Rudolf Euteneuer, Alois Pagel
  • Für 100 Blutspenden:
  • Christoph Holschbach
  • Für 125 Blutspenden:
  • Ulrich Greb, Gerhard Cousin.

Alle zusammen haben 1.025 Mal Blut gespendet.

Ulrich Greb ist seit 1976 mit dabei und in letzter Zeit vier Mal pro Jahr zum „Aderlass“ gegangen. „Ich mache das aus freien Stücken, um anderen Menschen zu helfen“, betonte er bei der Blutspenderehrung, bei der er für 125 Mal Blutspenden das Ehrenzeichen in Gold mit Eichenkranz und Diamanten erhielt, ebenso wie Gerhard Cousin.

Der letzte Blutspendetermin in Morsbach in diesem Jahr findet am Montag, 29. Dezember 2014 von 15.30 bis 19.30 Uhr im Schulzentrum, Hahner Straße, statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"