Aktuelles aus den OrtenKommunenLeserbeiträgeSportWiehl Nachrichten

6 Matches – 6 Siege – Herren-50 des TC Wiehltal steigen in die Oberliga auf

Wiehl – Bereits am vorletzten Spieltag war Aufstieg in trockenen Tüchern: Nachdem man erst im Tennissommer 2013 in die 1.Tennis-Verbandsliga aufgestiegen war, erkämpfte und erspielte sich das Herren-50-Team des TC Wiehltal in unveränderter Aufstellung mit Rolf Hengstenberg, Thomas Disselmeyer, Franz „Juppi“ Steinfort, Andreas Soeder, Dr. Axel Hans, Jörg Schneider und Matthias Riegel und mit einer ebenso beeindruckenden wie geschlossenen Mannschaftsleistung im diesem Tennissommer den Aufstieg in die Tennis-Oberliga.

Die Entscheidung im Aufstiegskampf zugunsten der Oberberger fiel bereits am vorletzten Spieltag, als man den Rodenkirchener TC mit einer 7:2-Niederlage im Gepäck wieder Richtung Köln schickte. In den Einzeln punkteten zunächst Rolf Hengstenberg (6:4/6:2), Thomas Disselmeyer (2:6/6:2/10:4), Franz „Juppi“ Steinfort (6:2/6:2) und Andreas Soeder (6:3/6:1), während sowohl Dr. Axel Hans als auch Jörg Schneider jeweils äußerst unglücklich im Champions-Tiebreak des 3.Satzes mit 8:10 unterlagen. In den abschließenden Doppeln ließ en die Wiehltaler nichts mehr anbrennen und schraubten das Ergebnis durch 3 Erfolge von Hengstenberg/Disselmeyer (6:4/6:1), Steinfort/Dr. Hans (6:4/3:6/10:8) und Soeder/Riegel (6:1/6:2) noch auf 7:2.

Franz „Juppi“ Steinfort, Andreas Soeder, Thomas Disselmeyer, Matthias Riegel, Dr. Axel Hans, Jörg Schneider – es fehlt Rolf Hengstenberg, der noch zu einem Final-Spiel nach Kirchhundem musste (v.l.) - Quelle: Franz "Juppi" Steinfort
Franz „Juppi“ Steinfort, Andreas Soeder, Thomas Disselmeyer, Matthias Riegel, Dr. Axel Hans, Jörg Schneider – es fehlt Rolf Hengstenberg, der noch zu einem Final-Spiel nach Kirchhundem musste (v.l.) – Quelle: Franz „Juppi“ Steinfort

Damit war der Aufstieg unter Dach und Fach, denn man war punktemäßig nicht mehr einzuholen. Ungeachtet dessen ging man auch im Saisonfinale auswärts beim Kölner HTC Blau–Weiß konzentriert zur Sache und sicherte sich durch Erfolge von Disselmeyer, Steinfort, Soeder, Schneider sowie den Doppeln Disselmeyer/Steinfort und Soeder/Schneider mit einem feinen 6:3-Erfolg den 6.Sieg im 6. Match!

Obwohl zunächst noch am kommenden Wochenende die Endspiele der Oberbergischen Kreismeisterschaften in Bielstein auf dem Programm stehen, bei dem mit Hengstenberg, Disselmeyer und Steinfort gleich 3 Teammitglieder im Mehrfach-Einsatz sind, freut man sich bereits heute auf die bevorstehende Winter-Hallenrunde, in der man ebenfalls in der Oberliga an den Start geht. Hier ist der Klassenerhalt das erklärte Ziel!

Abschlusstabelle der 1.Verbandsliga:

  1. TC Wiehltal 12:0 44:10 93:27 601:306
  2. Baesweiler TC 10:2 35:19 77:48 544:411
  3. Kölner HTC Blau-Weiß 6:6 34:20 72:48 484:383
  4. Rodenkirchener TC 6:6 32:22 73:51 511:394
  5. TC Rot-Weiß Geilenkirchen 6:6 24:27 55:56 420:443
  6. ESG – Tennis Eschweiler 2:10 15:36 34:77 324:518
  7. Kölner TC Gold-Weiss 0:12 2:52 8:105 213:642

Text: Franz „Juppi“ Steinfort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"