Aktuelles aus den OrtenKommunenLeserbeiträgeSportWiehl Nachrichten

1. Herren 55 des TC Wiehltal schaffen sensationell noch Klassenerhalt

Wiehl – Nach 4 Spielen und 4 Niederlagen in Folge trudelte die 1.Herren-55-Mannschaft des TC Wiehltal in der 1.Verbandsliga quasi im freien Fall Richtung Abstieg. Nur mit einem deutlichen Erfolg (mindestens 7:2) im finalen Medenspiel gegen den Puhlheimer SC hätte noch die Klasse gesichert werden können, aber nicht nur die Tatsache, dass man speziell gegen TV Dransdorf und Golzheim absolut unnötige 3:6-Niederlagen kassierte, sondern auch der Umstand, dass die Nr. 1 der Wiehltaler, Jürgen Anders, seines Zeichens Nr. 35 in Deutschland, verletzungsbedingt längerfristig ausfällt und daher im letzten Gruppenspiel nicht mehr zur Verfügung stand, ließ sowohl Stimmung als auch Hoffnung vor dem Saisonfinale auf den Nullpunkt sinken.

Was dann jedoch am vergangenen Sonntag auf der heimischen Anlage in Reichshof-Brüchermühle passierte, das kann man nur als Sensation bezeichnen. Nach beeindruckenden Einzelerfolgen von Dieter Buschbeck (6:2/1:6/10:4), Frank Carlo“ Dittrich (7:5/6:2) und Holger Koch (6:4/7:6) führten die Gastgeber nach der 1.Einzelrunde plötzlich mit 3:0. Durch dieses überraschende Zwischenergebnis beflügelt, legten Jürgen Pankonin (6:3/6:2) und Hans-Otto Gries (6:2/3:6/10:5) mit 2 Siegen nach und schraubten den Vorsprung auf 5:0, ehe Klaus Ranke an Nr. 1 knapp unterlag. Beim Zwischenstand von 5:1 fehlten vor den abschließenden Doppeln plötzlich nur noch 2 Punkte bis zum rettenden Ufer. Und genau diese beiden Punkte erkämpften und erspielten sich Buschbeck/Pankonin mit einem 7:5/7:5-Sieg im 1. Doppel sowie Ranke/Dittrich mit einem 6:3/6:2-Erfolg im 2.Doppel. Da konnte man die knappe Niederlage von Koch /Lauterbach im 3. Doppel leicht verschmerzen. Durch dieses furiose Finale und eine gr andiose „Punktlandung“ kletterten die Wiehltaler am letzten Spieltag noch auf den vieten Platz und haben somit mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Der FC Golzheim TA muss nunmehr den Weg in die 2.Verbandsliga antreten.

Ein herausragendes Match bekamen die Zuschauer am vergangenen Samstag auf der Anlage in Brüchermühle zu sehen, als das Herren-30-Team mit Daniel Claus, Cris Braer, Marcel Buschbeck, Eric Schneider, Andreas Amelung, Tobias Claus und Lars Bendel in der 1.Verbandsliga auf das „Überflieger-Team“ von Rot-Weiß Bliesheim trafen. Dem bereits feststehenden Oberligaaufsteiger unterlagen die Oberberger nach tollem Kampf nur mit 3:6. Höhepunkt dieses hochklassigen Spiels war zweifellos das Spitzeneinzel von Daniel Claus gegen den Niederländer Ruud Vis, in dem sich Claus nach tollem Spiel nur knapp geschlagen gegen musste. In einer überaus starken Gruppe erkämpften sich die Oberberger einen tollen 4.Platz.

Das Herren-55-Team, es fehlt Jürgen Pankonin - Quelle: Franz Steinfort
Das Herren-55-Team, es fehlt Jürgen Pankonin – Quelle: Franz Steinfort

Das 1.Herren-40-Team hatte in der 2.Bezirksliga quasi über die gesamte Sommerrunde mit erheblichen personellen Problemen zu kämpfen. In der Besetzung mit Karsten Pries, Eric Bertamini, Rainer Schür, Michael Heinrich, Uwe Illesy, Josef Michel, Thomas Lutz und Ralf Hermes landete man nach 2 Niederlagen beim TC Hoffnungsthal (0:9) und Grün-Weiß Hennef (3:6) auf dem letzten Tabellenplatz und wird daher im kommenden Sommer in der 1.Kreisliga antreten müssen.

Das Wiehltaler Juniorenteam mit Kreismeister Alexander Disselmeyer an Nr.1, Tim Caspari, Nils Albrecht, und Johannes Krämer beendete die Sommersaison mit einem feinen 5:1-Erfolg über Blau-Gelb Nümbrecht. Mit 7:1-Punkten schlidderte man als punktgleicher Tabellenzweiter nur um Haaresbreite und aufgrund von 2 weniger erzielten Matchpunkte gegenüber dem TC Lindlar am Aufstieg vorbei. Ebenfalls auf dem 2.Tabellenplatz in der 2.Kreisliga landete das Team der Juniorinnen. Elisa Schneider, Elena Stausberg, Hannah Eiteneuer, Luisa Müller und Zoe-Lena Disselmeyer bezwangen zum Saisonendspurt sowohl den ASC Loope als auch den TSV Ründeroth jeweils deutlich mit 6:0. Nur dem späteren Aufsteiger des TC Wiehl musste man sich mit 2:4 geschlagen geben.

Das Knabenteam schließlich beendete die Sommersaison 2014 auf dem 5.Platz der 3.Kreisliga. Nils Albrecht, Johannes Krämer, Luis Langhein und Moritz Wirths besiegten zum Abschluss in einem Lokalderby den TC Grün-Weiß Dieringhausen mit 5:1.

Text: Franz „Juppi“ Steinfort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"