AusbildungKommunenMarienheide NachrichtenMittelstand OberbergVerschiedenesWipperfürth Nachrichten

Marienheide: Schnupper-Praxistag für Schüler des EvB bei Rüggeberg

Marienheide – Im Rahmen des Programms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ erhielten Schülerinnen und Schüler, der 8. Klasse des Engelbert-von-Berg-Gymnasiums, und zwei weitere Schüler der Gesamtschule Marienheide die Chance einen echten Arbeitstag bei August Rüggeberg in Marienheide zu erleben.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Innerhalb des Programms „KAoA“ der Landesregion wurde zunächst bei jedem dieser Schüler eine Potenzialanalyse durchgeführt. Auf dieser Basis führten Studien- und Berufskoordinatorinnen des EvB Gymnasiums Anne Rust und Alke Stüber Einzelgespräche mit jedem der Schüler durch. Mit großem Engagement und viel Hingabe versuchten sie gemeinsam Potenziale einzuschätzen, Denkanstöße zu geben und mögliches Interesse für bestimmte Berufsfelder herauszufiltern. Anschließend konnte sich jeder Schüler, über eine bestehende Datenbank oder durch Eigenrecherche, einen Platz für einen Praxistag in einem Unternehmen „buchen“. Dieser Praxistag soll den jungen Menschen einen Einblick in die Arbeitswelt geben, sodass sie Unternehmen kennenlernen und erste Berufsfelder erkunden können. Diese Erfahrung bietet den Schülerinnen und Schülern eine Orientierung für ihre berufliche Zukunft. „Der Praxistag zielt nicht darauf ab, dass unsere Schüler im Anschluss sofort wissen, was sie später einmal werden wollen. Er soll ihnen nur Erkenntnisse liefern und mögliche Wege aufzeigen“, so Anne Rust.

Gesamte Schülertruppe des Praxistages bei August Rüggeberg
Gesamte Schülertruppe des Praxistages bei August Rüggeberg (links: Ausbildungsleiter Tobias Steinhilb, rechts: Ausbilderin für kaufmännischen Bereich Conny Kruse).

Nach dem erfolgreichen ersten Praxistag im Januar diesen Jahres, absolvierten am gestrigen Donnerstag, den 28.04.2016, 11 Schülerinnen und Schüler des EvB Gymnasiums in Wipperfürth ihren zweiten Praxistag bei August Rüggeberg in Marienheide. Neun von ihnen arbeiteten für einen Tag im kaufmännischen und zwei von ihnen im technischen Bereich. Das Ziel beider Bereiche war es, den Schülern die Industriearbeit näherzubringen. „Viele verbinden mit Industriearbeit nur Schmutz und Lärm. Dieser gehört sicherlich bei Unternehmen wie unserem, die etwas herstellen, dazu – ist aber lange nicht alles! Zur Industriearbeit gehört noch viel mehr als das“, spricht Frau Kruse, Ausbilderin im kaufmännischen Bereich.

In einer Frage-und-Antwort-Runde mit den Schülern macht sich am Ende des Tages, durch ausschließlich positives Feedback, deutlich, wie vielseitig und spannend die Arbeit in der Industrie sein kann. „Ich fand es spannend einmal hinter die Kulissen schauen zu dürfen. So konnte ich sehen wie eine Maschine wirklich funktioniert und wie viel Arbeit hinter all dem steckt“, berichtet Alex, ein Schüler des Gymnasiums. Allein der kaufmännische Bereich lässt sich von Logistik, über Marketing bis hin zum Vertrieb in verschiedenste Segmente teilen. Viele der Schüler machten nicht nur deutlich, dass sie sich solch einen Beruf für ihre Zukunft vorstellen können, sondern hatten auch konkrete nächste Schritte, die ihre Zukunft betreffen, im Kopf. Einige von ihnen äußerten zum Beispiel, dass sie gerne ein Praktikum in diesem Bereich machen würden, um über einen längeren Zeitraum in das Berufsfeld schnuppern zu können.

Elf Schülerinnen und Schüler des EvB-Gymnasiums Wipperfürth erleben einen Praxistag bei August Rüggeberg in Marienheide (links: Anne Rust, rechts: Alke Stüber)
Elf Schülerinnen und Schüler des EvB-Gymnasiums Wipperfürth erleben einen Praxistag bei August Rüggeberg in Marienheide (links: Anne Rust, rechts: Alke Stüber).

In der Zukunft möchten das Unternehmen August Rüggeberg und das EvB Gymnasium Wipperfürth noch enger Zusammenarbeiten, um den jungen Menschen bestmögliche Chancen in ihrem Werdegang zu ermöglichen. Die Kooperation von Bildungsstätten und Unternehmen kann hierbei eine wichtige Brücke für Schülerinnen und Schüler sein.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Text und Fotos: Aline Walter

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"