Blaulichtreport OberbergKommunenMarienheide Nachrichten

Marienheide: Brandstifter festgenommen und hinter Gittern

Marienheide (ots) – Einen Fall der vorsätzlichen Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus in Marienheide konnten die polizeilichen Brandermittler nun aufklären.

Vor drei Wochen, am 7. September 2015, brannte es in einem Dreifamilienhaus in der Straße „Zum Marktplatz“ in Marienheide. Der Brand entstand im Treppenhaus vor einer Wohnungstür. In der Wohnung hielten sich zu diesem Zeitpunkt noch Personen auf, die von der Feuerwehr über eine Leiter evakuiert wurden. Ein 31-Jähriger wurde wegen Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, was sich nicht bestätigte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro.

Umfangreiche Ermittlungen brachten die Ermittler auf die Spur eines 24-jährigen Mannes, der keinen festen Wohnsitz hat. Wegen dringendem Tatverdacht wurde gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Am Freitag (25.9.) konnte der Beschuldigte schließlich festgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"