AusbildungJunge MenschenKommunenLindlar Nachrichten

„Kein Abschluss ohne Anschluss“: Kreis informiert Klassenpflegschaften über Landesprogramm

Informationsveranstaltung für die Klassenpflegschaftsvorsitzenden der 8. Klasse und die Studien- und Berufswahlkoordinatoren des Oberbergischen Kreises zum Landesvorhaben KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) auf :metabolon

Lindlar – Der Kreis hat auf einer Informationsveranstaltung auf :metabolon in Lindlar das Landesvorhaben KAoA – „Kein Abschluss ohne Anschluss“ den Klassenpflegschaftsvorsitzenden und Studien- und Berufswahl-Koordinatoren vorgestellt. Die Veranstaltung hatte die Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule – Beruf/Studium des Oberbergischen Kreises (KoKo) initiiert und organisiert.

Themenschwerpunkt war die Fragestellung „Wie können Eltern den Übergang von der Schule in eine Ausbildung oder ein Studium begleiten?“ Nach der Einführung in das Thema durch Frau Claudia Fuchs, Leitung Kommunale Koordinierung Übergang Schule – Beruf/Studium und einen Rückblick auf die eigene Berufsorientierung durch Piet Wiwianka (Wiehl) aus der Sicht eines ehemaligen Schülers, begann die Arbeit an den Thementischen.

Foto: OBK
Foto: OBK

Die Einführung in die Arbeitsweise an den Thementischen übernahmen Claudia Fuchs, Leiterin der Kommunalen Koordinierung Übergang Schule – Beruf/Studium; Nils Schneider – StuBo und Mittelstufenkoordinator am Homburgischen Gymnasium und Detlev Schuster, Schulleiter des Berufskolleg Dieringhausen.

Die vielen interessierten Pflegschaftsvorsitzenden konnten im Rahmen eines sogenannten „world cafés“ fünf von neun Thementischen besuchen und sich dort mit den Expertinnen und Experten der an KAoA beteiligten Institutionen austauschen. Folgende Themenbereiche wurden während der intensiven Arbeitsphase genauer beleuchtet: Welche Chancen bietet KAoA?, Welche Möglichkeiten der Kooperation gibt es?, Wie sieht der konkrete Mehrwert der Zusammenarbeit für Eltern aus?, Welche Angebote gibt es für Eltern?, Anregungen und Bedarfe aus Elternsicht.

Foto: OBK
Foto: OBK

Thementisch zu „Potentialanalyse“ und „Berufsfelderkundung“

Die Pflegschaftsvorsitzenden sind jetzt eingeladen, sich in drei weiteren Veranstaltungen intensiver mit dem wichtigen Thema Übergang Schule – Beruf/Studium auseinanderzusetzen.

Weitere Informationen zur Berufswahlvorbereitung:

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.obk.de (Schule und Bildung) und im aktuellen „Beitrag zur Kreisentwicklung“. Der Beitrag zur Kreisentwicklung steht auf der Internetseite www.obk.de/bzk für alle Interessierten zum Herunterladen bereit.

Die Broschüre wurde zum Schuljahresbeginn an alle 8. Klassen im Oberbergischen Kreis verteilt. Zusätzlich gibt es die Infohefte kostenlos im Kreishaus und seinen Nebenstellen und in den Rathäusern der Städte und Gemeinden im Oberbergischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"