KommunenLindlar NachrichtenTourismus

Das Bergische Land präsentiert seine Wander- und Freizeitangebote auf der ITB in Berlin

Berlin/Lindlar – Das Bergische Land ist seit Mittwoch dieser Woche wieder auf der weltgrößten Tourismusmesse (ITB) in Berlin aktiv. Fünf Tage lang stehen die zertifizierten Wanderwege „Bergischer Panoramasteig“ und „Bergischer Weg“, das neue Wanderevent „Die Bergische 100“ und die neue Freizeikarte im Zentrum der Kommunikation. Die neue Übersichtskarte mit Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps im handlichen Format findet bereits großes Interesse.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Auch die NRW-Landespolitik demonstriert die gewachsene Bedeutung des Tourismus in Nordrhein-Westfalen. Der Wirtschaftsminister Garrelt Duin besuchte die Regionen auf der Messe und informierte sich auch beim Bergischen Land über die neuen Projekte des Landes. Auch der Landrat des Oberbergischen Kreises, Hagen Jobi lies es sich nicht nehmen, nochmal persönlich die Bedeutung des Themas Tourismus für die Region zu unterstreichen.

„Das Interesse an den neuen Wanderwegen und den Freizeitmöglichkeiten im Bergischen ist bereits am ersten Fachbesuchertag erfreulich groß“, betont Mathias Derlin, Geschäftsführer der Naturarena Bergisches Land GmbH. „Wir beginnen langsam die Früchte zu ernten, die wir durch die konzentrierte Tourismusarbeit mit den Kreisen und Kommunen in den letzten Jahren vorbereitet haben“. Besonders erfreulich ist auch, das die Privatwirtschaft die Bergische Region als Wanderland entdeckt und mit Kooperationen und Angeboten in den Markt tritt. Neue Wanderreiseführer sind im Buchhandel, Veranstaltungen rund um das Thema Wandern werden entwickelt und Investitionen und Wanderpauschalen durch die Bergischen Wandergastgeber bringen neue Gäste. Mit solchen Top-Angeboten kann man sogar im 500 km entfernten Berlin Aufmerksamkeit erzielen.

Foto: Naturarena Bergisches Land GmbH
Foto: Naturarena Bergisches Land GmbH

Von links: Mathias Derlin (Geschäftsführer Naturarena Bergisches Land GmbH), Hagen Jobi (Landrat des Oberbergischen Kreises), Garrelt Duin (Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk in NRW), Edeltraut Mantsch (Oberbergischer Kreis), Jens Eichner (Kreis- und Regionalentwicklung, Oberbergischer Kreis) und Wastl Roth-Seefrid (Naturarena Bergisches Land GmbH)

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen per Mail [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"