Blaulichtreport OberbergKommunenLindlar Nachrichten

74-jährigen Lindlarer fiel nicht auf falschen Polizisten rein

Lindlar (ots) – Mit dem Trick des falschen Polizisten wollte ein Betrüger am Montagabend (30. März) einen 74-jährigen Lindlarer überlisten. Der Senior erkundigte sich bei der richtigen Polizei, woraufhin der Betrüger leer ausging. Gegen 22.40 Uhr hatte ein Unbekannter bei dem 74-Jährigen angerufen und sich als Mitarbeiter des Landeskriminalamtes vorgestellt. Der angebliche Polizist versuchte bei dem Senior Angst zu schüren, in dem er von festgenommenen Einbrechern berichtete, die seinen Namen und Adresse auf einer Liste möglicher Tatorte mitgeführt hätten. Anschließend erkundigte er sich nach Bargeld und Gold im Hause des 74-Jährigen. Der pfiffige Senior ging dem Betrüger aber nicht auf den Leim sondern erkundigte sich beim Landeskriminalamt nach der Echtheit des Anrufs. Dort klärte man ihn auf, dass dies eine typische Betrugsmasche ist und man derartige Anrufe am besten direkt beendet und die Polizei verständigt – alles richtig gemacht also! Tipps zu den Betrugsmaschen am Telefon können Sie bei Ihrer kriminalpolizeilichen Beratungsstelle erhalten oder auch im Internet: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"