KommunenLandtagswahl 2022

Landtagswahl 2022: So stimmten die Menschen in Oberberg

Oberberg – Die Ergebnisse der gestrigen Landtagswahl (15.05.2022) sind bereits weitgehend bekannt. Doch wie wählten die Menschen im Oberbergischen Kreis?

Oberberg I: Gummersbach, Hückeswagen, Lindlar, Marienheide und Wipperfürth

2022-05-16-Landtagswahl
Die Erststimmen im Wahlkreis Oberberg I. Quelle: wahlen.kdvz-frechen.de

Das Direktmandat für diesen Wahlkreis gewann Christian Berger (CDU). Auch bei den Zweitstimmen schnitt die CDU mit 40,41 Prozent gut ab. Etwa 91.825 Personen waren wahlberechtigt. 21.823 davon wählten Christian Berger. Die Wahlbeteiligung lag bei 56,51 Prozent.

2022-05-16-Landtagswahl-2
Die Zweitstimmen im Wahlkreis Oberberg I. Quelle: wahlen.kdvz-frechen.de

Oberberg II: Bergneustadt, Engelskirchen, Morsbach, Nümbrecht, Reichshof, Waldbröl und Wiehl

2022-05-16-Landtagswahl-3
Die Erststimmen im Wahlkreis Oberberg II.
Quelle: wahlen.kdvz-frechen.de

Im Wahlkreis Oberberg II wurde Bodo Löttgen (CDU) mit 39,55 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Auch hier schnitt die CDU bei den Zweitstimmen mit 37,03 Prozent gut ab. Etwa 97.407 Personen waren wahlberechtigt. 20.415 davon wählten Bodo Löttgen. Die Wahlbeteiligung lag bei 53,61 Prozent.

2022-05-16-Landtagswahl-4
Die Zweitstimmen im Wahlkreis Oberberg II.
Quelle: wahlen.kdvz-frechen.de

Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl 2022 und unterschiedliche Ergebnisse in Kommunen

Mit 45,75 Prozent war die Stadt Waldbröl die Kommune mit der niedrigsten Wahlbeteiligung im Kreis. Die höchste Beteiligung gab es mit 62,49 Prozent in Lindlar.

In nahezu allen Kommunen gewann die CDU, gefolgt von der SPD und den Grünen. Ausnahmen waren beispielsweise in Morsbach zu finden, wo Tobias Schneider (SPD) mit 41,73 Prozent der Stimmen vor Bodo Löttgen (CDU) mit 35,09 Prozent der Stimmen lag. In den zwei Kommunen Bergneustadt und Waldbröl lag außerdem die AfD vor der Grünen – diese beiden Kommunen hatten auch die geringste Wahlbeteiligung.

Bei den derzeitigen Ergebnissen handelt es sich um vorläufige amtliche Ergebnisse. Eine weitere Überprüfung steht noch aus, sodass sich die Ergebnisse vermutlich geringfügig ändern werden.

Autorin: Amei Schüttler

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"