Am Puls der HeimatKommunenVerschiedenes

Kreis unterstützt Theater-Projekt

“Bliny und Eiserkuchen” ist ein russisches-deutsches-türkisches Projekt des Wuppertheaters; zu sehen im Oberbergischen am Sonntag, 7. Juli, um 18:00 Uhr in der Aula des Homburgischen Gymnasiums in Nümbrecht

Oberbergischer Kreis – Das Kultur- und Museumsamt des Oberbergischen Kreises unterstützt ein Theaterprojekt mit professionellen Schauspielern und Jugendlichen. “Bliny und die Eiserkuchen” ist ein russisches-türkisches-deutsches Projekt des Wuppertheaters in Wuppertal. Das Ensemble tritt im Oberbergischen auf:

am Sonntag, 7. Juli 2013, um 18:00 Uhr in der Aula des Homburgischen Gymnasiums, Mateh-Yehuda Straße 5 in Nümbrecht. Der Eintritt ist frei!

Screenshot 2013-06-26 at 09.09.18 vorm.
“Bliny und Eiserkuchen” – Bild: Antje Zeis-Loi

In dem Theaterprojekt geht es um Gastfreundschaft und im ersten Teil vor allem um bergische Spezialitäten, Sagen und Lieder. Ein türkisch-bergisches Mädchen und ein russischer Junge sind sehr verliebt und möchten heiraten. Die Familien treffen sich zu einer bergischen Kaffeetafel bei der Familie des Mädchens. Die jungen Leute haben ganz bestimmte Vorstellungen von der Begegnung, der Musik und den Tänzen und die unterscheidet sich doch sehr von denen der Erwachsenen. Chaos bricht aus. Verschiedene Generationen und Kulturen stehen vor einer großen Herausforderung: dem Miteinander.

Das Projekt läuft von 2012 bis 2014 und die Proben mit den Jugendlichen finden in Workshops mit professionellen Künstlern und Trainern des Wuppertheaters, sowie Musikern statt.

Die „Aktion Mensch“ und das „Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW“ fördern das Projekt.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Museumsamt Schloss Homburg, Telefon: 02293 910111.

Vorgeschlagene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"