Gummersbach NachrichtenKommunenSoziales und Bildung

Gummersbach: Johanniter laden zum Informationsabend rund um Erbrecht, Testament und Vorsorge ein

Gummersbach – Auch bei einer Erkrankung und mit fortschreitendem Alter wollen die Menschen über ihren Alltag, über ihr Vermögen und ihre medizinische Behandlung selbst bestimmen. Ihre Belange regeln sie daher mit Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und nicht zuletzt mit einem Testament. Über die aktuelle Rechtslage rund um diese Themen informieren die Johanniter zusammen mit den Gummersbacher Notarinnen Ute Weyland und Dr. Nikola Halding-Hoppenheit. Der Infoabend findet am Donnerstag, den 23. März 2017, ab 18 Uhr im Raum „L&C“ der Halle 32, Steinmüllerallee 10 in Gummersbach statt. Der Eintritt ist frei.

Inhalte des Abends sind unter anderem der Unterschied zwischen einem Erbvertrag und einem Testament, das Erbrecht und das Vermeiden eines Betreuungsverfahrens durch Vorsorgevollmacht.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"