Am Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergHückeswagen NachrichtenKommunen

Bei Kontrolle Polizisten beleidigt

Hückeswagen (ots) – Vorsätzliche Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte, Beleidigung und Bedrohung lauten die Verfehlungen, die einem 20-jährigen Mann aus Hückeswagen nach einem Vorfall am frühen Samstagmorgen (24.11.) zur Last gelegt werden. Um 1:30 Uhr hatten zwei Beamte der Wache Wipperfürth auf der Peterstraße eine Fahrzeugkontrolle durchgeführt. Während der 21-jährige Fahrer seine Papiere aushändigte, geriet der 20-jährige Hückeswagener aus nur ihm bekannten Gründen auf der Rücksitzbank in Rage. Als er die Polizisten beleidigte und ihnen drohte, sie mit einer Pumpgun erschießen zu wollen, sollten die Personalien des Wüterichs festgestellt werden. Als er sich weigerte und seine Wutausbrüche unkontrollierbare Formen annahmen, blieb nichts anderes übrig, als ihn der Ausnüchterungszelle zuzuführen. Auch hier war an Freiwilligkeit nicht zu denken, vielmehr leistete der 20-Jährige erheblichen Widerstand und verletzte dabei einen der Polizeibeamten. Auch in der Zelle blieb der Hückeswagener seinem schlechten Benehmen treu und randalierte weiter. Da er stark alkoholisiert war, ordneten die Ordnungshüter eine Blutprobe an und leiteten ein Strafverfahren ein.

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"