Am Puls der HeimatFotosGummersbach NachrichtenKommunenLeserbeiträgeSportThemenVeranstaltungen

VfL Gummersbach verliert Punkt in Essen

Essen- Für den VfL Gummersbach gab es am Freitagabend in Essen nicht viel zu gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Kurtagic hatte sich viel vorgenommen, aber nur wenig auf dem Hallenboden zusammen bekommen. es ging um viel, denn es spielte der VfL als 15. derTabelle, gegen den Tabellenletzten. Von Anfang an lief man einem Rückstand hinterher und nach gerade mal 5 Minuten hatte das Lazarett des VfL noch eine Neuaufnahme; Fredrik Larsson blieb nach einem Zusammenstoß mit seinem Gegenspieler regungslos liegen und musste dann mit einer schweren Gehirnerschütterung erst auf der Bank Platz nehmen und kam später auch noch ins Krankenhaus.

VfL läßt Punkt in Essen

Breuer (17) bejubelt Essener Tor

Dadurch hatte der Trainer auf dieser Position keine Wahlmöglichkeiten mehr und Schindler spielte durchgehend in der Mitte. Mit viel Aufmerksamkeit und Applaus wurde dann der Ligaeinstand von Raul Santos, von den ca. 100 mitgereisten Fans gefeiert. Das war auch das Einzige, was es für die VfL’er zu der Zeit zu feiern gab. Im Laufe der ersten Halbzeit lagen die Blau Weißen zwischenzeitlich mit 5 Toren zurück, schafften aber noch bis zum Pausenpfiff den Rückstand auf 14:16 zu verringern. In der Auszeit wies Trainer Kurtagic seine Spieler lautstark an, sich in der Abwehr zu steigern, was aber nicht gelang. Die Essener haben in der ersten Halbzeit alles richtig gemacht und hatten sich die Pausenführung mehr als verdient. Der VfL lief teilweise unkoordiniert und ohne Ideen vor der Roten Abwehr auf und ab, ohne diese ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Zudem hatten die Essener mit Torwart Ante Vukas den besseren Torhüter des Spiels auf ihrer Seite.

Verletzung von Fredrik Larsson

Frederik Larsson verletzte sich schwer

Schnell gingen die Essener, um Trainer Christian Prokop, in der zweiten Halbzeit wieder mit 4 und kurze Zeit später sogar mit 5 Toren in Führung. Zu dem Zeitpunkt sah der VfL schon wie der sichere Verlierer aus, denn oft lief man in die Essener Abwehr, warf diese an oder scheiterte an Torwart Vukas.

Raul Sanstos beim Torerfolg

Tor durch Raul Sanstos

Als Borko Ristovski dann auch noch eine 2 Minuten Strafe, nach einem Gegenstoss – Foulspiel an Ole Rahmel bekam, schien die Niederlage besiegelt. Aber gerade jetzt machten die Gummersbacher Spieler vieles richtig. Aus einem 18:23 Rückstand, machte man durch einen 7:0 Lauf, ein 25:23. Begünstigt wurde dieser Lauf auch durch die unglückliche Verletzung von Torwart Vukas, der sich das Knie verdrehte und auf einer Trage aus der Halle getragen werden musste. Endlich hatten die Blau – Weißen Fans  was zu lachen und feuerten Ihre Mannschaft lautstark an. Obwohl der VfL eine weitere 2 Tore Führung zum 26:24 rauswarf, konnte man die nicht nutzen, um mal Ruhe ins Spiel zu bringen. 5 Minuten vor Schluss stand es dann 27:27 und der VfL ging nochmals in Führung, aber die Essener glichen doch noch aus. Im letzten Gegenzug hatte der VfL dann durch Krause noch die große Chance, den Sieg doch noch einzufahren, aber dessen Wurf ging Sekunden vor Schluss am Essener Tor vorbei.

Schindler im Einsatz

Schindler im vollen Lauf

Der VfL hat die gute Möglichkeit, sich zum 16.Platz etwas abzusetzen, vergeben. Mit hängenden, leeren Gesichtern saßen etliche Spieler dann minutenlang auf der Ersatzbank während die essener den Punkt frenetisch feierten.  Der VfL kann sogar in den nächsten Tagen noch weiter abrutschen, da der direkte Konkurrent Neuhausen bei einem Sieg gegen Minden an den Gummersbachern vorbei ziehen kann.

Raul Santos gab einen durchwachsenen Einstand, seinen 3 Toren standen ebenso viel Fehlwürfe gegenüber.

enttäuschter Kopco nach dem Spiel

Rezar und Kopco nach dem Spiel

Stimmen nach dem Spiel:

Emir Kurtagic (Trainer VfL Gummersbach): Wie wir befürchtet haben, war es ein schwerer Start in die Rückrunde. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir nicht zu unserem Spiel gefunden. Ich muss da TUSEM ein großes Kompliment machen, sie haben ihre Strategie gespielt und teilweise mit fünf Toren geführt. Ich war in dieser Phase enttäuscht und ich habe kein Verständnis, dass wir 40 Minuten nicht gut in der Abwehr standen. Am Ende ein gerechtes Ergebnis.

Frank Flatten (Geschäftsführer VfL Gummersbach): Nach der Schrecksekunde mit Fredrik Larsson haben wir unseren Faden verloren. Gerade in der Abwehr haben wir nicht das gespielt, was wir uns vorgenommen haben. Ich war zufrieden mit unserer Antwort in der zweiten Halbzeit und wir können nach diesem Spielverlauf mit einem Punkt zufrieden sein.

Tore TUSEM Essen: Kropp (7), Breuer (7/4), Rahmel (5), Böhm (4), Pieczkowski (4), Handschke (1)

Tore VfL Gummersbach: Zrnic (6/5), Putics (5), Krause (4), Santos (3), Kopco (3), Schindler (3), Lützelberger (2), Gaubatz (2)

Zeitstrafen: 6/12

Zuschauer: 2534

Quelle : Bericht und Fotos : Uwe Schlegelmilch /  „Stimmen nach dem Spiel“ und Statistik– VfL Gummersbach Pressestelle

Schulterbehandlung Larsson vor dem Spiel

Larsson wurde schon vor dem Spiel behandelt

Größenänderung DSC_0020 (2)

Das Essener mMaskottchen

Größenänderung DSC_0020

„Volle Tröte“ Blau Weiß Voran

Größenänderung DSC_0021

Vor dem Spiel

Größenänderung DSC_0023

Essener Chearleaderinnen

Größenänderung DSC_0033

Essener FanGrößenänderung DSC_0043

der Chef des Gummersbacher BrauhausesGrößenänderung DSC_0053

Krause kommt mal frei zum WurfGrößenänderung DSC_0060

Entsetzte VfL FansGrößenänderung DSC_0063 (2)

Schindler versuchte das Spiel zu leitenGrößenänderung DSC_0079

Ole Rahmel bejubelt Tusem TorGrößenänderung DSC_0081

Krause wird geblocktGrößenänderung DSC_0089

Tusem Trainer Christian ProkopGrößenänderung DSC_0092

Immer wieder KrauseGrößenänderung DSC_0096

Schindler hatte es schwerGrößenänderung DSC_0104

Mladenovic und Böhm erwarten den SiebenmeterGrößenänderung DSC_0105

Vedran traf 5 mal vom SiebenmeterpunktGrößenänderung DSC_0108

Krauses Wurf traf das TorGrößenänderung DSC_0117

Hüftwurf von  SchindlerGrößenänderung DSC_0120

Andre Kropp (31) im Griff von KrauseGrößenänderung DSC_0125

Lautstarke Auszeitansprache von KurtagicGrößenänderung DSC_0128

Torwurf von BöhmGrößenänderung DSC_0129

raul Santos trifft gegen VukasGrößenänderung DSC_0135

Barna Putic sucht NebenmannGrößenänderung DSC_0141

Schindler packt zuGrößenänderung DSC_0145

Putic Wurf durch die Abwehr hindurchGrößenänderung DSC_0149

Gummersbacher ProminenzGrößenänderung DSC_0154

Nachdenklicher VfL Fan ( Rosi)Größenänderung DSC_0189

David Breuer (17) bejubelt ein Tor von Ole RahmelGrößenänderung DSC_0190

VfL Neuzugang Raul SanstosGrößenänderung DSC_0192

Krause im SprungwurfGrößenänderung DSC_0198

Gaubatz scheitert an Torwart VukasGrößenänderung DSC_0199

Krause mal frei vor dem TorGrößenänderung DSC_0200

Putic kommt nicht an Ole Rahmel vorbeiGrößenänderung DSC_0201

Gaubatz trifft gegen         VukasGrößenänderung DSC_0202                                                                                              Torhüter Vukas verdrehte sich das Knie…

Größenänderung DSC_0203

…und musste vom Platz getragen werdenGrößenänderung DSC_0205

Breuer (17) verwandelt Siebenmeter gegen RistovskiGrößenänderung DSC_0208

Putic will mit dem Kopf durch die Essener AbwehrGrößenänderung DSC_0210

Essener erhält 2 MinutenstrafeGrößenänderung DSC_0218

Gaubatz tankt sich durch die Essener AbwehrGrößenänderung DSC_0224

Kopcotrifft für den VfLGrößenänderung DSC_0227

Putic auf dem weg zum TorGrößenänderung DSC_0231

Tempogegenstosstor von LützelbergerGrößenänderung DSC_0232

Gaubatz trifft gegen Torwart KulhanekGrößenänderung DSC_0233

Eines der 5 Siebenmetertore von Vedran ZrincGrößenänderung DSC_0235

Finster blicken nutzte Kopco auch nicht vielGrößenänderung DSC_0237

Fehlwurf von PuticGrößenänderung DSC_0243

Schindler überwindet Torwart KulhanekGrößenänderung DSC_0248

Mladenovic und Kopco im AbwehrkampfGrößenänderung DSC_0251

Die VfL Abwehr hatte viel zu tunGrößenänderung DSC_0261                                                                                              Putic verwirft

Größenänderung DSC_0273

Andre Kropp (31) bei einem seiner 7 ToreGrößenänderung DSC_0284

Schindler und Santos stoppen BreuerGrößenänderung DSC_0298

Bitteres EndergebnisGrößenänderung DSC_0304

Mahe und Felix Handschke (20) im Presseraum

 

 

Ein Kommentar

  1. Klasse Bericht. Klasse Bilder. Leider wird der VfL absteigen mit so einer Leistung.
    Einfach nur traurig alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"