Am Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergGummersbach Nachrichten

Randalierer schlug und trat wild um sich

Gummersbach (ots) – Drei Polizeibeamte wurden bei einem Einsatz am Donnerstag (26.6.) auf der Hückeswagener Straße von einem Randalierer verletzt. Um 13 Uhr meldeten Anwohner der Hückeswagener Straße der Polizei einen Mann, der eine Bushaltestelle und Fahrzeuge beschädigt haben und mit Steinen auf fahrende Autos geworfen haben soll.

Tatsächlich trafen die Beamten einen 28-jährigen Mann an, der immer wieder unkontrolliert auf die Fahrbahn lief. Sie sprachen ihn an, woraufhin er laut brüllend und hektisch hin und her lief. Mit erhobenen Händen kam er in aggressiver Haltung auf die drei Polizisten zu. Die Beamten setzten Pfefferspray ein. Das veranlasste den Mann dazu, in entgegengesetzte Richtung, in Richtung Kotthausen, wegzulaufen.

Immer wieder sprang er dabei plötzlich auf die Fahrbahn. Die Autofahrer mussten, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bis auf den Gehweg ausweichen. Etwa 300 Meter weiter wurde der 28-Jährige schließlich von den Polizisten gestoppt. Als sie ihn am Boden fesseln wollten, schlug er und trat er wild um sich und leistete erheblichen Widerstand. Dabei zogen sich sowohl die drei Polizeibeamten als auch der Randalierer leichte Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde er schließlich ins Krankenhaus gebracht. Auf ihn warten nun mehrere Strafverfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"