Gummersbach NachrichtenKommunenNümbrecht NachrichtenReichshof NachrichtenWipperfürth Nachrichten

Oberberg: Dunkle Jahreszeit lockt Einbrecher

Am Wochenende kam es wieder zu zahlreichen Einbrüchen im Oberbergischen Kreis.

Einbrecher von Geschädigten überrascht

Reichshof – Als ein 26-Jähriger Bewohner eines Reihenhauses am Hähner Weg am Samstag (3.12.)gegen 20:30 Uhr nach Hause zurückkehrte, traf er nach Öffnen der Haustüre in seiner Wohnung auf zwei Einbrecher. Diese traten sofort die Flucht über die zuvor aufgehebelte Terrassentür an. Der 26-Jährige nahm die Verfolgung auf und konnte einen der Täter nach etwa 300 Metern einholen. Der Einbrecher wehrte sich allerdings heftig und schlug auf den Reichshofer ein. Es gelang dem Unbekannten seine Flucht in Richtung Morsbacher Straße fortzusetzen und zu entkommen. Der Mann war etwa 1,80 cm groß, ca. 35 Jahre alt, von schlanker Figur und dürfte aus dem osteuropäischem Raum stammen. Bekleidet war er mit einer grauen Jeanshose und einer schwarzen Lederjacke. Zeugen oder Personen, die Hinweise auf die Flüchtigen oder verdächtige Fahrzeuge machen können, werden gebeten sich mit der Polizei unter der kostenfreien Notrufnummer 110 in Verbindung zu setzen.

Bargeld und Goldschmuck erbeutet

Gummersbach – Unbekannte warfen an einem Einfamilienhaus in der Straße „An der Burt“ die Glasscheiben von zwei Terrassentüren ein und versuchten diese zu entriegeln. Da die Türgriffe jedoch beide abgeschlossen waren, ließen die Einbrecher von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich. Entdeckt wurde die Tat am Samstag (3.12.) gegen 16:30 Uhr; die genaue Tatzeit konnte nicht eingegrenzt werden. In der Korlenbergstraße gelang es Einbrechern am Samstag (3.12.) die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhauses zu öffnen. Bei der Durchsuchung der Wohnung fiel den Tätern Bargeld und Goldschmuck in die Hände. Die Tat fand in der Zeit von 18:00 bis 19:15 Uhr statt. Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder Kennzeichen erbittet die Polizei zu jeder Zeit unter der kostenfreien Notrufnummer 110.

Fenster von Einfamilienhaus aufgehebelt

Wipperfürth – Am Freitag (02.12.) versuchten Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Hedwigstraße einzudringen. Zwischen 18:10 und 18:50 Uhr schoben die Unbekannten einen Rollladen hoch und verkeilten diesen mit einem Ast. Das dahinter befindliche Fenster hebelten die Täter auf, stiegen aber offenbar nicht ein. Wer Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder Kennzeichen machen kann, wird gebeten sich mit der Polizei unter der kostenfreien Notrufnummer 110 in Verbindung zu setzen.

Zwei Einbrüche in Nümbrecht

Nümbrecht – Zwischen 18:45 und 20:10 Uhr brachen Unbekannte am Samstag (3.12.) in ein Einfamilienhaus in Nümbrecht ein. In das Haus an der Bonekamper Straße gelangten die Einbrecher über eine aufgehebelte Terrassentür. Dem ersten Anschein nach fanden die Täter keine passende Beute. Ebenfalls am Samstag drangen Unbekannte über ein aufgehebeltes Kellerfenster zwischen 12:00 und 22:00 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Junkerstraße ein. Hier entwendeten Sie Bargeld und eine vergoldete Uhr. Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder Kennzeichen erbittet die Polizei zu jeder Zeit unter der kostenfreien Notrufnummer 110.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"