Gummersbach NachrichtenVeranstaltungen

Musik-Kabarettist Daniel Helfrich lädt am 10. Mai ins Bruno Goller-Haus

Gummersbach. „Comedy in Gummersbach“ präsentiert mit dem Künstler Daniel Helfrich die zweite Comedy-Soloveranstaltung und lädt die Zuschauer am Sonntag, den 10. Mai ab 20 Uhr ins
Bruno Goller-Haus ein.

Mit der Bitte: „Alle mal die Hand heben!“ fordert der Kabarettist Daniel Helfrich am 10. Mai seine Zuschauer im Bruno Goller-Haus auf sich zu melden, sich zu bekennen und sich einer Frage oder einem Thema zu stellen und trotzdem dabei sitzen bleiben zu dürfen. Es braucht aber niemand Angst zu haben sich zu melden oder den Arm zu heben, außer denen, die mit Achselschweiß zu kämpfen haben. Aber auch sie werden über sich lachen können. Ihre erhobene Hand ist sicher gut angelegt, denn das sagte schon der zu recht unbekannte Odenwälder Dorfgründer Johann Sebastian Scharbach: „Besser Hand anlegen als die Ohren!“

Daniel Helfrich beim 1. Gummersbacher Comedypreis 2007; Foto: copyright Alfred Krauss, look2see.com
Daniel Helfrich beim 1. Gummersbacher Comedypreis 2007; Foto: copyright Alfred Krauss, look2see.com

Verwirrend? Absicht! Denn in Helfrichs Programm: „Alle mal die Hand heben!“ erfahren die Zuschauer, wo sich Differenzen in der verbal-genetischen Evolutionsgeschichte am stärksten auswirken, warum ein daraus resultierender S-Fehler besser ist als ein SS-Fehler und wo letztendlich der Hund begraben liegt.
Zwischen Boogie-Woogie-Klängen, Blues und Walzertakt nimmt der Kabarettist, Wortkünstler und Pianist Daniel Helfrich die Jugend, Politiker, den Pontifex Maximus und schließlich sich selbst auf die Schippe. Das Tempo des Programms variiert und einlullende Serenaden mit absolut nicht ernst zu nehmenden Botschaften stürzen abrupt ab in feurige Wort-Spielhöllen und werden durch urplötzlich auftauchende Gedankenblitze abgelöst.
Auf seinem ebenfalls sehr fröhlich gestimmten Klavier spielt er musikalische Meisterwerke, wie eine ganz und gar rassenübergreifende Rhapsodie in Hund, die herzbewegende Trilogie pianormaler Kleinkunstlieder, mächtige Oden an den gleichnamigen Wald, eine Hymne an den „Kaiser“ Franz. und gradlinige Lieder, die direkt ins Auge gehen, wie das gemeine Augenli(e)d. Da erschüttert sich der Namensgeber des sauer eingelegten Herings bis ins Mark, da schlägt der blanke Hass beim Zwiebelschneiden zu und mehr als einmal stellt der Zuhörer fest: Da ist es Daniel Helfrich aber eiskalt in die Lieder gefahren!

Der Einlass ins Bruno Goller-Haus ist ab 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 12,- €, ermäßigt 9,- € (Bei GM-Ticket zzgl. VVK Gebühr), an der Abendkasse 15,- € und ermäßigt 12,- €.

Tickets sind erhältlich bei GM-Ticket im BürgerService – Rathaus Gummersbach, Telefon: 0 22 61 – 87 55 5 oder Online unter www.gummersbach.de/theater/th_gmticket.php, sowie bei Tuttitalia Italienische Feinkost, Wilhelmstr. 11 in Gummersbach.

Aufgrund von Reservierungen und starken Vorverkäufen weisen die Veranstalter darauf hin, dass nach Eintreffen ab 19.45 Uhr kein Sitzplatzanspruch besteht.

Weitere Infos zu allen Veranstaltungen im Rahmen von Comedy in Gummersbach, Künstlern, Eintrittspreisen, sowie dem 2. Gummersbacher Comedypreis, der vom 19. bis 21. November 2009 statt findet, gibt es Online unter
www.Comedy-In-Gummersbach.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"