Gummersbach NachrichtenVeranstaltungenVerschiedenes

Musical-Projekt Oberberg: Hagen von Tronje – ein Nibelungenmusical

Gummersbach. Wer kennt sie nicht, die Geschichten vom Drachentöter Siegfried, der auszog “das Fürchten zu lernen”, vom Zwergenfürst Alberich, der unglücklichen Kriemhild und der unbesiegbaren Brunhilde.Ende Februar und Anfang März besteht für Kulturliebhaber die Möglichkeit dieser Saga in der Form eines emotional ansprechenden Musicals beizuwohnen.


Die Nibelungensage ist DIE Volkssage der Deutschen schlechthin. Joachim Kottmann und Martin Kuchejda haben auf der Grundlage dieses Stoffes ein Musical geschaffen, in dessen Mittelpunkt sie die Figur des Hagen von Tronje stellen. Der wirkte als Berater am Hof des Burgunder Königs Gunther und war der Mörder Siegfrieds. Er ist eine der finsteren Gestalten der deutschen Geschichte.

Doch Hagen von Tronje wird hier neu gesehen und die bekannte Geschichte von einer anderen Seite beleuchtet. Er wird als Mensch gezeichnet, der aus tiefem Verantwortungsbewußtsein handelt. In Kuchejdas und Kottmanns Musical zeigt er menschliche Seiten: Die unverbrüchliche Treue zum König, seine moralische Festigkeit und seine unerfüllte Liebe zu Kriemhild, die ausgerechnet die Frau seines Widersachers Siegfried wird. Der steht seinerseits nicht wie üblich als strahlender Held da, sondern verkörpert den skrupellosen Kriegstreiber, der letztlich Hagen im Kampf unterliegt. Was dem allerdings nicht wirklich hilft: Zwar kann er das Reich retten, doch seine eigenen Sehnsüchte bleiben unerfüllt.

In atmosphärischer Dichte spielt sich vor den Augen des Publikums ein Drama ab, das mit seinen Intrigen, Kämpfen, Hoffnungen und Ansprüchen den Bogen in die Jetztzeit schlägt. So zeigt sich auch das Bühnenbild kühl und abstrakt, im Gegensatz zum Licht und zu den aufwändigen Kostümen, die tief in eine frühe Vergangenheit abtauchen, in der Gestalten wie aus einem Fantasy-Roman die Welt der Menschen zu bestimmen suchen.

Der optische Aufwand findet seine akustische Entsprechung in einem eigens zusammengestellten Orchester, das bewegende Melodien opulent präsentiert. Phil Phillips in der Titelrolle und Juliane Klein als Kriemhild setzen gesangliche Glanzlichter. Gemeinsam mit vielen weiteren Solisten und dem Ensemble des Musical Projekts Oberberg wird die bekannte hohe Qualität erneut auf die Bühne des Gummersbacher Theaters gebracht. Eine weitere Uraufführung in der Musical-Hauptstadt im Bergischen Land!

Hagen von Tronje – ein Nibelungenmusical
Von Joachim Kottmann (Musik) und Martin Kuchejda (Text)

Eine Produktion des Musical-Projekt Oberberg

Termine:
Samstag, 20.02.2010, 20:00 Uhr (Vorpremiere, geschlossene Veranstaltung)
Freitag, 26.02.2010, 20:00 Uhr, Welturaufführung
Samstag, 27.20.2010, 20:00 Uhr
Freitag, 05.03.2010, 20:00 Uhr
Samstag, 06.03.2010, 20:00 Uhr

Jeweils im Theater der Stadt Gummersbach, Moltkestraße 50, 51643 Gummersbach.
Karten bei GM-Ticket, Tel. 02261/87555, oder online unter: http://www.ticketonline.com/de/de/production/202945-Hagen+von+Tronje/

Weitere Informationen unter: www.musical-projekt-oberberg.de

Text und Regie: Martin Kuchejda
Komposition und Chorleitung: Joachim Kottmann
Musikalische Leitung: Jürgen Harder
Choreographie: Nelia Nusch
Bühnenbild: Sabine Rautenberg und Lutz Schnitzler
Kostüme: Gabriele Räderscheidt

Die Besetzung:
Hagen von Tronje, Waffenmeister zu Worms: Phil Phillips
Kriemhild, Schwester des Königs: Juliane Klein
Urd/Erda, weise Norne/Schicksalsgöttin: Ramona Even
Gunther, König zu Worms: Mike Weinerowski
Alberich, Zwergenfürst und Siegfrieds Vasall: Dominik Blumberg
Volker von Alzey, Spielmann: Peter Kröner
Siegfried von Xanten, Prinz vom Niederrhein: Robert Brustmeier
Brunhilde von Isenland, Walküre: Daniela Böse
Ute von Burgund, Mutter des Königs: Beate Düsterhaus
Ensemble: Musical-Projekt Oberberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"