Gummersbach NachrichtenKommunenSoziales und BildungSport

Lauf der Erinnerung am 22.06. ein voller Erfolg

Oberbergischer Kreis – Landrat Hagen Jobi und Kreisdirektor Jochen Hagt gratulieren den erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des „1914-2014 Lauf der Erinnerung“. Die oberbergischen Staffelläufer waren am 12. Juni 2014 von der Verwaltungsspitze am Kreishaus verabschiedet worden. Mit dem „Lauf der Erinnerung“ von Nieuwpoort (Belgien) nach Straßburg (Frankreich) sollte an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert werden. Die Läuferinnen und Läufer haben eine Strecke von insgesamt rund 1.100 Kilometern, entlang des langjährigen Frontverlaufs des Krieges, absolviert.

Foto: Stefan Esser
Foto: Stefan Esser

Die Gruppe aus dem Oberbergischen und aus der Gummersbacher Partnerstadt Burg erreichten am Wochenende gemeinsam – nach der letzten Etappe durch die Altstadt in Straßburg – das Ziel „Europaparlament“. „Ein düsteres Kapitel der Geschichte ist jetzt für die Teilnehmer ein wenig greifbarer geworden. Ferner bleibt die Erinnerung an eine anstrengende Woche, mit Schlafmangel und schweren Beinen, aber auch vielen lustigen Momenten“, sagt Organisator Stefan Esser, von der LG Gummersbach. Landrat Hagen Jobi und Kreisdirektor Jochen Hagt würdigten die sportliche Leistung der oberbergischen Teilnehmenden und auch deren großes persönliche Engagement für diesen „außergewöhnlichen Beitrag zur Völkerverständigung“.

Für den Transport der oberbergischen Sportlerinnen und Sportler hatte der Oberbergische Kreis drei Fahrzeuge des Rettungsdienstes (Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Oberberg) zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"