Am Puls der HeimatGummersbach NachrichtenPolizeimeldungen

Erst Unfall gebaut, dann gegen Blutprobe gewehrt

Gummersbach (ots) – Eine 24-Jährige befuhr am 09.12.2012, gegen 06.35 Uhr, aus dem Gewerbepark Friedrichstal kommend, die B55 (Friedrichstaler Straße) in Fahrtrichtung Niedersessmar. Offenbar war sie auf britische Verhältnisse eingestellt, denn sie benutzte den linken Fahrstreifen. Das bemerkte eine entgegenkommende 44-jährige PKW-Fahrerin und versuchte einen Unfall durch ein Ausweichmanöver nach links zu vermeiden. Da die 24-Jährige gleichzeitig nach rechts auswich, kam es zur Kollision. Beim Eintreffen der Polizei stritt die deutlich alkoholisierte Frau ab, gefahren zu sein und nannte einen flüchtigen Bekannten als Fahrer, der sich mittlerweile entfernt hätte. Da diese Version anhand der Fakten und Zeugenangaben keinen Anklang bei den Polizeibeamten fand, wurde die junge Frau zwecks Blutprobenentnahme der Polizeiwache Gummersbach zugeführt. Da sie nicht mitfahren wollte, setzte sie sich zur Wehr, so dass die Maßnahme zwangsweise durchgesetzt wurde. Nach Blutprobenentnahme, PKW- und Führerscheinsicherstellung wurde sie entlassen. Es entstand mittlerer Sachschaden.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Originaltext:         Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"