Engelskirchen NachrichtenKommunenSoziales und BildungSport

Köln Marathon: Ein an Mukoviszidose Erkrankter läuft mit

Engelskirchen/Köln – Der Engelskirchener Marco Henrichs ist nicht nur Triathlet, sondern seit 2009 auch bundesweiter Mukoviszidose-Schutzengel. Am Sonntag (14.09.) unterstützt er Sebastian Koch beim Köln Marathon.

„Vor ca. 1,5 Jahren habe ich Sebastian Koch (29 Jahre aus Recklinghausen) kennengelernt und er erzählte mir, er wolle für seine an Mukoviszidose verstorbene Schwester einen Marathon laufen. Sebastian leidet ebenfalls an der tödlichen Erkrankung Mukoviszidose, dessen durchschnittliche Lebenserwartung momentan bei ca. 35 Jahren liegt“, erzählt Heinrichs. So habe er sich „spontan diesem sympathischen jungen Kämpfer angenommen“. Denn: „Wenn Menschen mit Mukoviszidose laufen ist das aufgrund ihrer verminderten Lungenfunktion eher eine Tortur. Sebastian hatte eine Lungenfunktion von ca. 40 Prozent (normal ist jeder Wert zwischen 80 und 120 Prozent des Solls). Durch das viele, sehr sensibel gesteuerte Lauftraining ist er heute bei ca. 80 Prozent Lungenfunktion und motiviert, es am Sonntag in Köln bei seinem Marathondebüt zu schaffen“, zeigt sich Henrichs optimistisch.

Die Generalprobe des VivaWest Halbmarathon 2014 im Ruhrgebiet: Sebastian konnte diesen mit viel Kampfgeist in 2:57 Stunden erfolgreich beenden - Quelle: www.sportonline-foto.de
Die Generalprobe des VivaWest Halbmarathon 2014 im Ruhrgebiet: Sebastian konnte diesen mit viel Kampfgeist in 2:57 Stunden erfolgreich beenden – Quelle: www.sportonline-foto.de

Sebastian Koch hat seit seiner Geburt Mukoviszidose. Am Anfang seiner Ausbildung als Garten- und Landschaftsbauer hätte keiner gedacht, dass er die Ausbildung gesundheitlich und körperlich schafft. Doch dank intensiver Therapie und intensivem Sporttraining ging es ihm immer besser. Vor vier Jahren starb dann seine Schwester im Alter von 22 Jahren an Mukoviszidose. Zuvor sagte sie noch: „Wenn ich transplantiert bin, will ich einen Marathon laufen.“ Ein Traum der  leider nie wahr wurde. Sebastian Koch möchte seinen Marathon daher auch seiner Schwester widmen.

Marco Henrichs wird Sebastian Koch am Sonntag laufend begleiten. Darüber hinaus überprüft er permanent Sebastian Kochs Puls und hat ausreichend Kortisonspray dabei. Beide haben für die Medien und Zuschauer leicht zu erkennen zwei blaue, mit Helium gefüllte Luftballons dabei.

Startschuss ist am Sonntag um 10 Uhr!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"