Engelskirchen NachrichtenGummersbach NachrichtenKommunenSoziales und Bildung

Knapp 200 Flüchtlinge sind in der Notunterkunft im Berufskolleg Dieringhausen eingetroffen

Die Flüchtlinge sollen im Laufe des Tages in der Erstaufnahmeeinrichtung in der ehemaligen Paul-Gerhardt-Grundschule in Engelskirchen-Ründeroth untergebracht werden

Mitarbeitende der Kreisverwaltung bauen Betten in der zukünftigen Einrichtung in Ründeroth auf (Foto: OBK).
Mitarbeitende der Kreisverwaltung bauen Betten in der zukünftigen Einrichtung in Ründeroth auf (Foto: OBK).

Gummersbach/Engelskirchen – Am Sonntag, 27. September 2015 sind die für die Notunterkunft „Turnhalle des Berufskollegs Dieringhausen“ (Gummersbach) zugeteilten Flüchtlinge eingetroffen. Mitarbeitende des Kreisgesundheitsamt haben mit Unterstützung des Rettungsdienstes des Oberbergischen Kreises die Erstuntersuchung der knapp 200 Flüchtlinge vorgenommen.

Insgesamt wurden 197 Flüchtlinge registriert, untersucht und in der Notunterkunft des Berufskollegs Dieringhausen aufgenommen, unterstützt von verschiedenen Fachämtern der Kreisverwaltung. Hierbei handelt es sich um eine provisorische Unterkunft bis die Notunterkunft in der ehemaligen Paul-Gerhardt-Grundschule in Engelskirchen-Ründeroth fertiggestellt ist. Die Flüchtlinge sollen im Laufe des Tages von Gummersbach-Dieringhausen nach Engelskirchen-Ründeroth gebracht werden.

Informationen zur Flüchtlingshilfe des Oberbergischen Kreises erhalten Sie auf www.obk.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"