Kommunen

DLRG Oberberg freut sich über 10 neue Einsatzkräfte

Mit dem Prüfungswochenende am 15. und 16. Juli endete die diesjährige Fachausbildung Wasserrettungsdienst der DLRG Bezirk Oberbergischer Kreis e.V. In den vorausgegangenen Monaten eigneten sich die Nachwuchskräfte mit Hilfe des Referententeams rund um Stefan Glatzel fundiertes Fachwissen in den Bereichen Rettungstechnik, Einsatztaktik, Gewässerkunde, Bootsmannschaft und Erste Hilfe an. Die Ausbildungstermine fanden an verschiedenen DLRG Standorten im Oberbergischen Kreis statt und gliederten sich in Theorie und Praxis.

Foto: DLRG Bezirk Oberbergischer Kreis e.V.

„Wir sind sehr froh darüber, dass wieder viele junge Leute ihr Interesse für die Wasserrettung und das Ehrenamt gezeigt haben. Gerade heutzutage ist es nicht selbstverständlich, dass Jugendliche ihre Freizeit opfern, um sich für ein Ehrenamt weiterzubilden“, so Tobias Starke, Leiter Einsatz der DLRG Bezirk Oberbergischer Kreis e.V..

Mit der Fachausbildung können die Wasserretter nun als vollwertige Einsatzkräfte im Wasserrettungsdienst an den oberbergischen Talsperren bzw. den deutschen Nord- und Ostseeküsten eingesetzt werden. Ab 18 Jahren ist zudem die Mitwirkung in der lokalen Gefahrenabwehr des Oberbergischen Kreises möglich. Hier wird die DLRG, ähnlich wie die Freiwillige Feuerwehr, zu Notfällen am und im Wasser alarmiert.

Ein besonderes Jubiläum hatte Lehrgangsleiter Stefan Glatzel zu feiern. Er konnte in seinem 30. Jahr bei der DLRG Bergneustadt (20 Jahre davon als Wachleiter) seine 250. Urkunde zur bestandenen Grundausbildung der DLRG überreichen.

Wer sich für die Arbeit der Wasserrettung interessiert und selber aktiv werden möchte, kann sich jeder Zeit über die Homepage der DLRG Oberberg melden. (www.bez-oberberg.dlrg.de www.facebook.com/DLRGOberberg/)

Quellennachweis: DLRG Bezirk Oberbergischer Kreis e.V.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"