Kommunen

Coronavirus: Fallzahlen vom 07.12.2020 für den OBK

Oberbergischer Kreis – Seit Beginn der Pandemie wurden im Oberbergischen Kreis 3.836 Personen positiv auf das Coronavirus getestet (laborbestätigte Fälle). Davon konnten bereits 3.013 Personen als genesen aus der Quarantäne entlassen werden. Aktuell sind 770 Personen positiv auf das Virus getestet (laborbestätigte Fälle). Davon werden 99 Personen stationär in oberbergischen Krankenhäusern behandelt. Sieben der 99 stationär behandelten Personen werden derzeit beatmet. Alle positiv getesteten Personen befinden sich in angeordneter Quarantäne.

Wie berichtet, sind im Oberbergischen Kreis 53 Personen verstorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. In der vergangenen Woche berichtete der Oberbergische Kreis über zwei verstorbene 94-jährige Bewohnerinnen des Evangelischen Seniorezentrums Gummersbach. Hier lag ein Zuordnungsfehler vor. Es ist eine 94-jährige Bewohnerin verstorben, die zuvor positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden war. Es sind somit neun und nicht zehn Bewohner/innen der Einrichtung verstorben, die zuvor positiv getestet worden waren. Der Oberbergische Kreis entschuldigt sich für die fehlerhafte Berichterstattung.

Die Zahl der verstorbenen Personen liegt weiterhin bei 53, da eine weitere Person aus dem Oberbergischen Kreis verstorben ist, die zuvor positiv getestet worden war. Verstorben ist eine 90-jähriger Mann aus Radevormwald. Landrat Jochen Hagt spricht den Angehörigen der Verstorbenen sein Mitgefühl aus.

Laborbestätigte Coronavirus-Fälle mit Bezug zu Pflegeeinrichtungen

Wie berichtet, gibt es laborbestätigte SARS-CoV-2-Fälle mit Bezug zum Evangelischen Seniorenzentrum Gummersbach (derzeit ein/e Bewohner/in und zwei Mitarbeiter/innen), dem Haus Evergreen in Bergneustadt (derzeit zwei Bewohner/innen), Haus Manshagen in Gummersbach (derzeit zwei Bewohner/innen und zwei Mitarbeiter/innen) und dem Engelsstift in Nümbrecht (ein/e Bewohner/in). Darüber hinaus gibt es vier laborbestätigte SARS-CoV-2-Fälle mit Bezug zur Residenz Ambiente Gummersbach (Zwei Bewohner/innen und zwei Mitarbeiter/innen). Außerdem gibt es zwölf laborbestätgte Fälle mit Bezug zum CBT-Wohnhaus St. Michael in Waldbröl. Betroffen sind neun Bewohner/innen und drei Mitarbeiter/innen.

Allgemeinverfügungen mit Bezug zu oberbergischen Einrichtungen

Unter www.obk.de/corona-av erhalten Sie die Auflistung der aktuell gültigen Allgemeinverfügungen zur Quarantäneanordnung für Kontaktpersonen in oberbergischen Einrichtungen. Die Auflistung wird fortlaufend ergänzt.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick:
Stand der Fallzahlen: 07.12.2020, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 05.12.2020, 00:00 Uhr

  • 7-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 162,8 (-3,3)
  • Laborbestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie: 3.836 Personen (+41)
  • Von den laborbestätigten Fällen (positives Laborergebnis) sind:
          • aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 770 Personen (-63)
          • bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 3.013 Personen (+104)
          • verstorben: 53 Personen (=)
  • Personen in angeordneter Quarantäne*: 2.873 Personen (-99)

* Umfasst aktuell positiv getestete Personen sowie Kontaktpersonen in angeordneter Quarantäne (Einzelverfügungen und Allgemeinverfügungen mit Bezug zu Einrichtungen).

Anzahl der aktuell positiv auf das Coronavirus getesteten Personen (laborbestätigte Fälle) in den kreisangehörigen Kommunen:

Der Oberbergische Kreis veröffentlicht bis auf Weiteres keine Auflistung der laborbestätigten Coronavirus-Fälle nach kreisangehörigen Kommunen mehr. Aufgrund von technischen Problemen ist die Zahl der Personen, die keiner Kommune zugeordnet werden können, in den vergangenen Tagen gestiegen. Hierdurch ist die Anzahl der Fälle, die den einzelnen Kommunen zugeordnet werden, nicht mehr aussagekräftig. Die Fallzahlen pro Kommune werden erst dann wieder veröffentlicht, wenn die technischen Probleme behoben sind.

Quelle: OBK

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"