Bergneustadt NachrichtenRegionales Engagement

belvona: Heizungen ausgefallen, Stadt Bergneustadt springt ein

Bergneustadt Wie vielen bereits bekannt ist, ist die Heizungsanlage in den Wohnungen der belvona in der „Danziger Straße“ und „Königsberger Straße“ seit vergangenem Freitag (16.12.2022) ausgefallen. Aufgrund der zu erwartenden Temperaturen und der bevorstehenden Feiertage war die Befürchtung groß, dass eine Reparatur in nächster Zeit nicht möglich sei. Zudem steht die belvona auch andernorts in der Kritik, da Heizungen ausfielen und über längere Zeit nicht repariert wurden, etwa in Halle, Dortmund oder Werl. In Herne wurden nach Angaben der Ruhr Nachrichten vom 7. Dezember sogar zwei Mehrfamilienhäuser geräumt, da die Lage in den Wohnungen “lebensbedrohlich” sei.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Bei dem Heizungsausfall in den Bergneustädter belvona-Wohnungen handelt es sich dementsprechend nicht um einen Einzelfall. Als Begründung für den Ausfall vor Ort gab das Unternehmen heute (21.12.2022) an: “Eigentümer der Heizungsanlage ist ein Wärmecontractor, der ebenso für die Wartung und Instandsetzung der Anlage zuständig ist. Nach Überprüfung der zentralen Heizungsanlage wurde der Defekt einer Pumpe festgestellt. Das Ersatzteil wurde unverzüglich bestellt, hatte allerdings einige Tage Lieferzeit. Die Pumpe wird nach aktuellem Stand heute eingebaut, so dass wir ebenfalls noch heute mit der Inbetriebnahme rechnen”. Zu Ausfällen in anderen Orten gab das Unternehmen keine Stellungnahme ab. Darüber, ob es weitere belvona-Wohnungen in Oberberg gebe, konnte leider keine Auskunft erteilt werden.

Stadt Bergneustadt springt unbürokratisch ein

2022-12-21-belvona
Der Beitrag von Bürgermeister Matthias Thul richtete sich gezielt an die Betroffenen.

Bürgermeister Matthias Thul kündigte gestern auf seiner Facebook-Seite Hilfe für die Mieterinnen und Mieter der belvona-Wohnungen an, die auch sogleich umgesetzt wurde. Obwohl die Stadt nicht in der Verantwortung für die Wohnungen steht, schritt sie ein und beschaffte kurzfristig Heizlüfter, die am gleichen Tag noch in der Begegnungsstätte Hackenberg abgeholt werden konnten. Die Kosten für die Heizlüfter übernimmt nach übereinstimmenden Angaben von belvona und Bürgermeister die belvona. Um möglichst alle Mieterinnen und Mieter zu informieren, wurde die Information über die Bereitstellung der Heizlüfter zudem auf Plakaten in den entsprechenden Häusern ausgehängt.

Positive Resonanz für die Stadt und Hilfsangebote für die Zukunft

“Starke Leistung Herr Thul”, “Das ist endlich einmal ein Bürgermeister der eben auch eine menschliche Seite zeigt” oder “So sieht Bürgernähe und Politik für den Bürger aus!” heißt es unter dem Beitrag des Bürgermeisters in dem sozialen Netzwerk. Doch nicht nur hier war eine ausgesprochen positive Resonanz erkennbar, auch die belvona äußerte sich lobend und sprach der Verwaltung ihren Dank aus: “Für diese kooperative und zielgerichtete Zusammenarbeit bedanken wir uns in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei der Stadt Bergneustadt”.

Bürgermeister Matthias Thul berichtete jedoch auch von ortsansässigen Unternehmen, die sich nach Bekanntwerden des Vorfalls gemeldet für die Zukunft ihre Hilfe angeboten hätten. Nun können die betroffenen Familien dank schneller Hilfen hoffentlich unbeschwerte Feiertage in warmen Wohnungen verbringen.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Update, 22.12., 14:45 Uhr:

Nachdem die Heizungsanlage gestern nicht mehr in Betrieb genommen werden konnte, wird sie nach Angaben der belvona aktuell wieder hochgefahren. Die Mieterinnen und Mieter können daher damit rechnen, dass ihre Heizkörper nach und nach wieder warm werden.

Update, 22.12., 16:20 Uhr:

Die Stadt Bergneustadt hat in einer Pressemitteilung ihre Perspektive der aktuellen Situation dargestellt:

„Seit vergangenen Freitag (16.12.) sind die Heizungen in 11 Häusern mit je 8 Wohneinheiten auf dem Hackenberg in der Königsberger und der Danziger Straße ausgefallen. Die Verwaltung der Gebäude, der sog. „Belvona-Häuser“, hat zwar Unternehmen beauftragt, die Heizung zu reparieren, die Reparatur blieb aber bis Montag aus.

Daher hat die Stadt kurzfristig die Bestände an Heizlüftern in Bergneustadt und Umgebung aufgekauft und an die Betroffenen Haushalte verteilt, um die größte Not nach dem Heizungsausfall am vergangenen Wochenende zu beseitigen.

Am Mittwoch hat sich die AggerEnergie, die zwischenzeitlich über soziale Medien Kenntnis der Notlage erhalten hat, gemeldet und Ihre Hilfe angeboten. Da Belvona selbst nicht in der Lage war, Abhilfe zu schaffen, hat die Stadt Bergneustadt in Kooperation mit der AggerEnergie versucht, das Heizungsproblem in den Griff zu bekommen. Dies ist gelungen und die Hoffnung besteht, dass die Bewohner jetzt das Weihnachtsfest in warmen Wohnungen feiern können.
Die Stadt tritt in beiden Fällen in finanzielle Vorleistung, wird aber die entstandenen Kosten bei den eigentlich Verantwortlichen geltend machen. Besonders ärgerlich ist, dass es nicht zum ersten Mal Probleme mit Belvona gibt und die Ansprechmöglichkeiten und die Störungsbeseitigung immer wieder ein erhebliches Problem für die Mieter und Mieterinnen darstellen.

Ein Problem besteht weiterhin mit der Versorgung mit Warmwasser, daran wird aktuell gearbeitet.

Belvona hat Besserung versprochen – „Die Hoffnung bleibt, Zweifel aber auch“ – so Bürgermeister Matthias Thul.“

Update, 23.12., 13:20 Uhr:2022-12-23-belvona-Radevormwald

Im Rahmen weiterer Recherchen hat sich herausgestellt, dass auch in einer weiteren Kommune Oberbergs regelmäßig Probleme mit der belvona auftreten. Beschrieben werden defekte Aufzüge und über Monate defekte Heizungen. In der Facebook-Gruppe “belvona / Ex Altro Mondo schöner wohnen?” tauschen Mieterinnen und Mieter zudem Erfahrungen aus, sowie weitere Möglichkeiten an die Öffentlichkeit heranzutreten.

Autorin: Amei Schüttler

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"