ArchivKommunenLindlar NachrichtenTourismusVeranstaltungen

Lindlar: Tierkinder und Schäfertag

Muttertag im LVR-Freilichtmuseum Lindlar am Sonntag, 8. Mai 2016, von 10 bis 18 Uhr / TV-Moderatorin Shary Reeves zeichnet Ausstellung „Erlebnis Schöpfung“ aus

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Lindlar – Zum Muttertag am Sonntag, 8. Mai 2016, treffen sich im LVR-Freilichtmuseum Lindlar kleine und große Tiere, Mütter, Kinder, ganze Familien. Von 10 bis 18 Uhr gibt es eine große Tierschau mit Schafen, Ziegen, Kühen Schweinen, Pferden, Hühnern, Gänsen, Enten und Lamas. Besonderer Höhepunkt sind die Jungtiere: Lämmer, Zicklein, Kälbchen und viele mehr. Mit dabei sind auch die oberbergischen Schäfer (IGOS – Interessengemeinschaft oberbergischer Schafzüchter), die mit der größten Bergischen Schafrassenschau und Hütehunden für Begeisterung sorgen, die Arche-Gruppe Bergisch Land mit den alten Haustierrassen und die Kampagne „Vielfalt lebt“ des Naturparks Bergisches Land.

Beim Gespräch mit den Züchtern darf manches Tier auch gestreichelt werden. Hühnerzüchter geben Tipps und Infos rund um Rassen und Haltung. Auf dem kleinen Markt sind Käse, Wolle und andere „tierische“ Produkte im Angebot. Besonders die kleinen Gäste sind eingeladen bei den zahlreichen Aktionen mitzumachen: Es wird Wolle gesponnen, Leder verarbeitet und Butter hergestellt. Die Waldschule Schloss Heiligenhoven, der Johanniter-Waldkindergarten und die Buntspechtgruppe des Domino-Familienzentrums aus Lindlar laden zum Basteln und Spielen ein. Der Naturschutzbund Oberberg baut mit den Kindern Nisthilfen für Insekten und die Biologische Station Oberberg präsentiert das Bergische Naturmobil. Der Bienenzuchtverein Bechen e.V. informiert über die Bienenhaltung und die Tierheilpraktikerin berät zum Thema Tierhaltung.

Für das leibliche Wohl sorgen die Museumsgaststätte, die Arche-Gruppe Bergisch Land mit Grillwurst von alten Tierrassen, die Schäfer mit Lamm- und Schafspezialitäten und die Bergische Fischzuchtanstalt Rameil mit leckeren Fischgerichten. Am historischen Kiosk aus Wermelskirchen gibt es neben allerlei Süßigkeiten und Spielzeug vegetarische Köstlichkeiten und frisch gebrannte Mandeln. Das Museumsprogramm bietet Vorführungen von Bandweber, Bäcker, Sattler, Schmied und Seiler, die Bäuerinnen kochen und backen nach alter Art, auf dem his-torischen Sägegatter werden Bretter gesägt, auf dem Feld ist das Pferdegespann im Einsatz und die Postkutsche fährt durch das Museum. Zur Mittagszeit ist der Müllershammer mit dem historischen Wasserrad in Betrieb und um 14 Uhr findet eine Besichtigung der St. Barbara-Kapelle statt.

Um 15 Uhr wird die interaktive Ausstellung „Erlebnis Schöpfung!“ – gemeinsames Projekt des Erzbistums Köln und des LVR-Freilichtmuseums Lindlar – als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt. Die Auszeichnung wird von Shary Reeves, UN-Dekade-Botschafterin und TV-Moderatorin an den Kölner Gene-ralvikar Dr. Dominik Meiering und den Vorsitzenden der Landschaftsversammlung, Prof. Dr. Jürgen Wilhelm, überreicht. Nordkasse und Nordparkplatz des Museums sind geöffnet. Zusätzliche Parkplätze sind im Ortszentrum Lindlar vorhanden. Vom Busbahnhof Lindlar bringt ein Pendelbus die Gäste kostenlos zum Museumsgelände.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Tierkinder & Schäfertag im LVR-Freilichtmuseum Lindlar
Termin: Sonntag, 8. Mai 2016, 10 bis 18 Uhr
Eintritt: Erwachsene 8 Euro; Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei
Ort: Museumsgelände in Lindlar-Steinscheid
Information: 02266 471920
www.freilichtmuseum-lindlar.lvr.de

Quelle: LVR-Fachbereich Kommunikation

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"