ArchivGummersbach NachrichtenKommunenMittelstand OberbergThemen

Gummersbach: Lupenreiner Ausbildungs-Hattrick beim CJD Gummersbach

Von Sven-Oliver Rüsche (NRW-online.org Netzwerk)

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Gummersbach. Im Fußball gehören drei Tore am Stück zu einer Art Torschützenkrönung und man redet von einem Hattrick. Bei der Berufsausbildung gibt es den Begriff vom „Hattrick“ eigentlich nicht – zu mindestens nicht bis jetzt. Der CJD Gummersbach schaffte das Meisterstück zum dritten Mal in Folge zu den besten Ausbildungsbetrieben bei den jährlichen IHK-Bestenehrungen dabei zu sein.

Drei CJD Azubis gehörten zu den Besten im Kreis

– einer sogar zu den Landesbesten!

Ein schwerer Verkehrsunfall hatte massive gesundheitliche Auswirkungen auf das Berufsleben von Dominik Köster. Der CJD in Gummersbach bewies sich einmal mehr als „Chancengeber“ und stellte ihn trotz zu Anfang erheblicher Handicaps als Auszubildenden zum Verkaufshelfer ein und unterstützte den jungen Mann bei der täglichen Berufsausbildung im CJD und bei den Aufgabenstellungen der Berufsschule.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Die Mühen haben sich gelohnt. Dominik Köster bedankte sich bei seinen Ausbildern vom CJD Gummersbach mit besten Leistungen und wurde sogar eines der „besten Pferde im Stall“.  Besonders hervorzuheben ist auch die Leistung von Manuel Schumacher. Er ist nicht nur kreisbester Auszubildender, sondern durfte sogar in Bielefeld als einer der Landesbesten ausgezeichnet werden. Als Dritter im Bunde war Kadir Demirörs, der zusammen mit seinen zwei anderen Kollegen in der vergangenen Woche im Hause der IHK Gummersbach geehrte wurde.

Die IHK Gummersbach ehrt jährlich die Ausbildungsbesten in einer feierlichen Veranstaltung. Diese wurde von IHK Geschäftsführer Michael Sallmann und dem Chef der Wirtschaftsjunioren Oberberg, Hendrik Pilatzki, in diesem Jahr veranstaltet und moderiert. Im Rahmen der Veranstaltung wurden kurze Filme aus der Wirtschaftswunderzeit vorgeführt, um den Jugendlichen und ihren Ausbildern die Tugenden aus dieser Zeit, die nach wie vor aktuell sind, auf zu zeigen. Die Art und Weise der kleinen Filmchen war auf jeden Fall sehr amüsant.

Der Saal war proppevoll und die anwesenden 56 Prüfungsbesten aus den Abschlussprüfungen „Winter 2009/2010“ und „Sommer 2010“ konnten sich über ein reges Interesse an ihren Erfolgen freuen. Neben den jeweiligen Ausbildern, waren meistens auch die Eltern mit dabei. Bei der Ehrung erhielten die jungen Menschen einen Gutschein für Weiterbildungsveranstaltungen der IHK und eine Urkunde im Großformat.

Michael Sallmann brachte die Wichtigkeit der Berufsausbildung bei seiner Ansprache auf den Punkt: „Auch in Krisenzeiten ist die Ausbildung junger Fach- und Führungskräfte eine Investition in die Zukunft – wie wir schon in diesem Jahr sehen, werden gut ausgebildete Fachkräfte langsam schon Mangelware!“.

Die Veranstaltung endete mit einem anschließenden Ausklang im Foyer und leckeren Häppchen und einem kleinen Umtrunk. Die Prüfungsbesten vom CJD Gummersbach hatten allen Grund für ein leckeres Abschiedsbierchen, schließlich haben Sie zum Ende Ihrer Einstiegsqualifikation alle einen Anschlussvertrag in der freien Wirtschaft erhalten. CJD Ausbilder Stefan Borner und sein Teamleiter Hermann Padberg bedankten sich im Abschlussgespräch auch beim zuständigen Ausbildungsberater der Agentur für Arbeit, Herrn Norbert Göttinger, für die sehr gute Zusammenarbeit. Norbert Göttinger: „Der CJD macht eine vorbildliche Ausbildungsarbeit“.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos, Herausgeber der Oberberg-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Sie erreichen ihn per Mail unter [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"