ArchivKommunenLindlar Nachrichten

Großzügige Spende für die Lindlarer Musik-Jugend

Lindlar – Der Förderverein für Musik in der Gemeinde Lindlar e.V. hat am Sonntag im Vorfeld des Konzertes des Jungen Orchesters NRW im Kulturzentrum Lindlar eine Fördersumme von insgesamt 4.000 Euro an die vier großen Musikvereine in Lindlar, Frielingsdorf, Linde und Süng zur Unterstützung ihrer Jugendarbeit überreicht.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, in unserer Gemeinde Kinder und Jugendliche zu fördern, denn es muss für die jungen Leute auch attraktiv bleiben, nicht in Köln sondern in Lindlar – im sogenannten Speckgürtel von Köln – zu bleiben. Die großen Musikvereine leisten hierzu eine großartige, konkrete Jugendarbeit. In der Gemeinde ist viel zum Wohl der älteren Menschen getan worden, die Jugend darf dabei aber nicht vergessen werden“, so Werner Sülzer, Vorsitzender des „Fördervereins für Musik in der Gemeinde Lindlar e.V.“.

Werner Sülzer (Vorsitzender Förderverein Musik), Dr. Georg Ludwig (Bürgermeister Lindlar), Uwe Glaubitz (Musikverein Linde), Norbert Kremer (Musikverein Süng), Berthold Blumberg (Musikverein Frielingsdorf), Marco Wysietzki (Musikverein Lindlar) (v.l.) - Foto: Torsten Wolter
Werner Sülzer (Vorsitzender Förderverein Musik), Dr. Georg Ludwig (Bürgermeister Lindlar), Uwe Glaubitz (Musikverein Linde), Norbert Kremer (Musikverein Süng), Berthold Blumberg (Musikverein Frielingsdorf), Marco Wysietzki (Musikverein Lindlar) (v.l.) – Foto: Torsten Wolter

So werden über das Jahr verteilt talentierte junge Musiker und Musikgruppen gefördert und Musikveranstaltungen, wie beispielsweise die Lindlarer Klangräume mit Konzerten und „Musik in allen Kneipen“, durchgeführt. Seit 2010 fördert der Verein die Entwicklung der Musik in Lindlar. So konnte bereits im Jahr 2013 ein Zuschuss an die vier Musikvereine für die Jugendarbeit in Höhe von 1.000 Euro gezahlt werden. „Die 4.000 Euro kommen dieses Jahr zum weitaus größten Teil aus der Stiftung einer musikbegeisterten, Talente fördernden Lindlarer Famile. Es finden sich zunehmend nicht nur Musikliebhaber, die auf diesem Wege etwas für die Jugend in unserer Gemeinde tun wollen“ so Sülzer. „Wir fördern die Jugend vom Kindergarten an aufwärts, daher haben wir im letzten und vorletzten Jahr beispielsweise die Lindlarer Kindergärten mit Perkussionsinstrumenten ausgestattet, verbunden mit einem ,Anwenderworkshop‘. Auch der neue Kindergarten im Industriegebiet wird von uns mit kleinkindgerechten Musikinstrumenten ausgestattet werden“.

Weitere Informationen unter www.musik-in-lindlar.de

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen per Mail [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"