ArchivBergneustadt NachrichtenKommunen

Einfach LEBEN: Theaterkurs für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung

Gummersbach – Jeden Mittwoch trifft sich in der Studiobühne der Halle 32 ein Trupp Menschen. Sie alle sind gut gelaunt, sie alle sind Schauspieler, sie alle sind ein wenig verrückt. Sie alle freuen sich, dort zu sein.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Die Veranstalter sagen selbst über ihr Projekt:

image012„Offiziell sind wir ein Schauspielkurs für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Offiziell. In unserem Kurs sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit geistigen, körperlichen und ohne Behinderungen gleichermaßen willkommen. All das ist aber nicht wichtig für uns. Wir machen Theater: mal laut, mal leise, mal schnell, mal langsam, mal lachend, mal motzend. Es geht nicht darum, wer schlecht sprechen kann, sich den Text nicht merkt oder im Rollstuhl sitzt – mit Hilfsmitteln (Sprachausgabegeräten, Gebärden und Piktogrammen) und viel Spaß an der Sache schaffen wir es, ein fertiges Theaterstück auf die Bühne zu bringen.

Wir haben uns mit dem Thema Inklusion beschäftigt. „Menschen mit Downsyndrom sind immer süß!“ – „Autisten sind mathematisch hochbegabt!“ – Jeder weiß etwas über Behinderungen, jeder hat sich ein Bild gemacht. Mit „Einfach LEBEN“ möchten wir dafür sorgen, dass jeder sein Bild, seine Vorurteile überdenkt.

„So was machen Rollifahrer nicht!“ – Sind Rollstuhlfahrer immer lieb, bemitleidenswert und dumm? Wir haben uns in Improvisationen mit vielen Fragen auseinandergesetzt – vieles davon wurde direkt ins Theaterstück eingearbeitet.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

„Wie schläfst du eigentlich im Rollstuhl?“ – Darf man Fragen stellen? Darf man Menschen mit Behinderung eigentlich anstarren? Oder sollte man Kinder wegzerren? Beim Thema Inklusion reden meist nur Menschen mit, die nicht betroffen sind. Wir haben die Gunst der Stunde genutzt und unsere Rollifahrer zu Rate gezogen.

„Willst du mit mir gehen?“ – „Nein!“ – „Nein?“ – „Ich bin mit dem Rollstuhl hier!“ – Wie geht man mit Behinderung um? Sind Witze erlaubt? In unserem Stück wechseln sich witzige und haarsträubende Momente ab. Es ist einfach wie das Leben selbst.“

  • Mittwoch, 09. April 2014 – 18 Uhr
  • Halle 32, Steinmüllerallee 10 in 51643 Gummersbach
  • Informationen: www.halle32.de

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen per Mail redaktion@oberberg-nachrichten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"