Archiv

Arbeiten nach Maß

Berufe: Als selbstständiger Koch-Consultant bleibt genügend Zeit für die Familie

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Flexible Arbeitszeiten und ausreichend Zeit fürs Privatleben – das wünschen sich die meisten Bundesbürger. Doch die Realität sieht oft anders aus. Einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zufolge leisten die Arbeitnehmer in Deutschland immer mehr Überstunden – und das oft unbezahlt. „Wer sich selbstständig macht, hat unter Umständen bessere Chancen, genau in dem Umfang zu arbeiten, der zu seiner persönlichen Situation passt“, so Fachjournalist Martin Schmidt von rgz24.de.

Berufliche Chancen für jeden

Als selbstständiger Berater bei der Alfa Metalcraft Corporation (AMC) beispielsweise ist man nicht an feste Büro- und Arbeitszeiten gebunden. „Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und prinzipiell für jeden geeignet“, erklärt Geschäftsführer Lothar Klein. Denn als Berater oder Beraterin organisiert man Kochpartys im privaten Rahmen, führt innovative Produkte rund ums Kochen, Essen und Genießen vor und gibt dabei Tipps zu Gesundheits- und Ernährungsthemen. Das nötige fachliche Know-how wird bei kostenlosen Schulungen und einer praktischen Einarbeitung durch erfahrene Kollegen vermittelt.

Beim gemeinsamen Kochen kann jeder testen, wie zeitsparendes Kochen ohne Wasser oder Braten ohne Fett funktioniert. (Quelle: djd/AMC Alfa Metalcraft Corporation)
Beim gemeinsamen Kochen kann jeder testen, wie zeitsparendes Kochen ohne Wasser oder Braten ohne Fett funktioniert. (Quelle: djd/AMC Alfa Metalcraft Corporation)

Flexible Arbeit für mehr Lebensqualität

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

„Ein großer Vorteil ist, dass jeder selber entscheidet, wann und wieviel er arbeiten möchte und welche Erfolge er erzielen möchte“, weist Lothar Klein auf die wesentlichen Vorteile der Selbstständigkeit hin. Vor allem für Frauen, die Familie und Beruf unter einen Hut bringen wollen, sei die freie Zeiteinteilung und Flexibilität ideal. So könne man beispielsweise zunächst nur stundenweise am Abend arbeiten und später in Vollzeit tätig werden. Detaillierte Informationen gibt es unter www.amc.info. Hier können sich Interessierte auch direkt bewerben. Um sich als BeraterIn selbstständig zu machen, ist im Übrigen keine Eigeninvestition nötig, der Verdienst richtet sich nach dem persönlichen Einsatz. Eine firmeneigene Trainings-Akademie bietet Partnern zusätzliche Weiterbildungsmöglichkeiten und Entwicklungschancen.

Quelle: djd

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"