Gastronomie Oberberg

Tipps für mehr Erntespaß und Pflanzenglück

Umweltverträgliche Verpackungen können als Gartenhelfer eine richtig gute Figur machen. Wellpappe liefert den Beweis: Spezielle Wellpappen-Kisten erleichtern zum Beispiel den Selbstanbau von Pilzen und auch bei der Unkrautbekämpfung erweist sich das Material als Geheimwaffe. Spuren hinterlässt die Wellpappe dabei keine, denn sie besteht nur aus pflanzlichen Rohstoffen und ist somit biologisch abbaubar. Das Rohpapier wird aus Bruch- und Durchforstungsholz sowie zum größten Teil aus bereits recyceltem Altpapier hergestellt. Und der Leim, der die gewellten und glatten Papierbahnen verbindet, besteht aus Mais-, Weizen- oder Kartoffelstärke.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Foto: Th. Reinhardt/pixelio.de/VDW/spp-o
Foto: Th. Reinhardt/pixelio.de/VDW/spp-o

Selbst geerntet schmeckt am besten

Wer keinen Wald vorm Küchenfenster hat, kann ein bisschen nachhelfen: mit einer Pilzbox, die sich in jeder Küche aufstellen lässt. Hier sprießen die Pilze nicht auf moosbewachsenem Waldboden, sondern zum Beispiel auf Kaffeesatz und Stroh in einer Wellpappe-Box. Durch eine Öffnung in der Box besprüht man die Pilzkulturen täglich mit Wasser, und schon bald sprießen die ersten Pilze. Nach bis zu drei Erntezyklen kommt das Restsubstrat auf den Kompost oder in die Bio-Tonne und die Verpackung wird dem Recycling-Kreislauf zugeführt.

Keine Chance für Unkraut

Das Material eignet sich auch prima zur biologischen Unkrautvermeidung. Einige Stücke eines alten Pappkartons im Beet ausgelegt und mit Erde beschwert, nehmen dem Unkraut das Licht zum Wachsen. Würmer, Insekten und Mikroorganismen hingegen können ungestört im Dunkeln das Erdreich umpflügen und bekommen außerdem neue Nahrung, wenn sich die Pappe zersetzt. Das Schöne daran: Neue Wellpappen-Stücke sind schnell wieder nachgelegt, um die perfekten Bedingungen für die Pflanzen, die man wirklich im Garten haben möchte, zu erhalten!

Quelle: akz-o 

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"