Gastronomie Oberberg

Frühstück: Müsli mit Amaranth verleiht Power für den ganzen Tag

Gerade am Wochenende gibt es nichts Schöneres als ausgedehnt zu frühstücken. Oft gönnen wir uns diese Zeit im Alltag nicht. Warum eigentlich nicht? Wissenschaftliche Studien untermauern die Bedeutung eines ausgewogenen Frühstücks als wichtigste Mahlzeit des Tages. Es hilft uns nicht nur satt zu werden, sondern auch die eigenen Energiereserven aufzuladen und auf diese Weise schwungvoll in den neuen Tag zu starten.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Foto: djd/Allos Hof-Manufaktur
Foto: djd/Allos Hof-Manufaktur

Müsli ist auch ein echter Sattmacher

Ein Müsli ist und bleibt für viele Gesundheitsbewusste der Favorit am Frühstückstisch. Aber auch dabei gibt es Unterschiede: So spendet etwa Allos „Vita Korn Amaranth“ Basis-Müsli langanhaltende Energie, ohne zu belasten – dies bestätigte eine unabhängige Studie der Universität Hannover. Das enthaltene Magnesium kann zur Verringerung von Müdigkeit und zu einem normalen Energiestoffwechsel beitragen. Mit 20 Prozent wertvollem Amaranth und einem hohen Ballaststoffgehalt ist das Müsli nicht nur ein idealer Bestandteil eines ausgewogenen Frühstücks, sondern auch ein echter Sattmacher. Im Biofachhandel ist der gute Start in den Tag in sechs Müsli-Varianten und in fünf Brei-Varianten erhältlich.

Jetzt ist der 11-Uhr-Durchhänger Geschichte

Das zweite Frühstück wird damit überflüssig, denn das gefürchtete „Hungerloch“ am Vormittag bleibt aus. Der Grund dafür: Das Basis-Müsli weist einen niedrigeren glykämischen Index auf als ein herkömmliches Basis-Müsli ohne Amaranth. Somit steigt auch der Blutzuckerspiegel langsamer an, der Energieschub ist langanhaltender. „Zusammen mit komplexen Kohlenhydraten sorgen proteinreiche Lebensmittel dabei für Energie“, bestätigt Ernährungsexpertin Alana Bonnemann. Unter www.allos.de/eatlifebalance gibt sie weitere Tipps und Rezeptideen für ein positives Lebensgefühl.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Quelle: djd

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"