Engelskirchen – Gegen zwölf Uhr klingelte am Sonntag (4.12.) eine angebliche Spendensammlerin an einem Haus am Staadter Weg. Der 78-Jährigen Hausbewohnerin gegenüber gab die Frau in gebrochenem Deutsch an, dass sie für Blinde sammeln würde. Sie begleitete die Seniorin in die Wohnung und bat dort um ein Glas Tee. Am nächsten Tag stellte die 78-Jährige dann fest, dass sie bestohlen worden ist.

Vermutlich hat eine weitere Person unbemerkt die Wohnung betreten und hat aus dem Schlafzimmer Geld und Schmuck entwendet. Die angebliche Spendensammlerin war etwa 150 cm groß, trug dunkle Kleidung und eine dunkle Mütze. Vom Erscheinungsbild her handelte es sich um eine Südländerin. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt das Kriminalkommissariat in Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ann-Christin Haselbach

Ann-Christin Haselbach ist Kundenberaterin beim ARKM Online Verlag in Gummersbach. Sie unterstützt die Redaktion und berät Neu- und Bestandskunden in allen Angelegenheiten.

Ihr Kommentar zum Thema