Ausbildung

Die Notwendigkeit von Aufenthaltsbereichen innerhalb deiner Bürofläche

Ein Tag im Büro zieht sich in der Regel über eine Vielzahl von Stunden. Um dennoch produktiv arbeiten zu können, sind kleine Pausen wichtig, in denen auch soziale Kontakte nicht zu kurz kommen sollten. Der wohl geselligste Ort ist in der Regel die Küche. Es ist ein Ort der Entspannung, denn hier geht es nicht um Arbeit, sondern um Entspannung, lockere Gespräche und natürlich Essen. Das macht die Küche zum sozialen Herzstück. Wie du diesen am besten ausgestaltest, erfährst du hier.

Der Ort ist entscheidend

Wichtig für die Küche, die als Raum der Entspannung fungieren soll, ist die Platzierung. Sie sollte möglichst zentral sein, sodass sie von allen Arbeitsplätzen aus schnell zu erreichen ist. Ist sie zu weit weg, kostet der Weg dahin an einem vollbepackten Tag häufig schlichtweg zu viel Zeit und die Küche bleibt ungenutzt.
Außerdem sollte es sich um einen abgetrennten Raum handeln, der keinen Blick auf den Arbeitsplatz zulässt. Nur so kann die Aufmerksamkeit für einen Moment von der Arbeit abgelenkt werden, um später weder konzentriert sein zu können. Zudem sorgt ein geschlossener Raum dafür, dass deine Kollegen nicht bei ihrer Arbeit gestört werden. In der Küche kann es schnell einmal etwas lauter werden, wenn Mikrowelle, Wasserkocher und andere Geräte gleichzeitig laufen.

So richtest du deine Büroküche ansprechend ein

Damit sich deine Mitarbeiter in der Küche wohlfühlen, muss sie gemütlich und ansprechend sein. Pflanzen, Bilder und bequeme Sitzgelegenheiten machen daraus einen Ort zum Wohlfühlen. Studien zufolge fördern gemütliche Räume zudem die Kreativität. Auch für informelle Treffen mit Kunden kann eine ansprechend eingerichtete Küche genutzt werden, um eine persönlichere Ebene zu schaffen.

In der Küche kann man allerdings auch schnell die Zeit aus den Augen verlieren. Vergiss daher nicht, eine Uhr aufzuhängen, sodass deine Mitarbeiter nicht vergessen, wann es Zeit ist, an den Arbeitsplatz zurückzukehren.

Mit gesundem Essen zu mehr Produktivität im Büro

Die Küche soll natürlich nicht nur ein Ort für soziale Interaktion sein, sondern auch für gutes Essen. Gesunde Speisen unterstützen deine Mitarbeiter dabei, klare Gedanken zu fassen. Zu deftiges Essen macht nur unnötig müde, da der Magen dann sämtliche Energie für die Verdauung benötigt. Bietest du ein Mittagessen direkt im Büro an, können die Pausenzeiten deutlich besser genutzt werden, da der Weg zur nächsten Kantine wegfällt. So bleibt mehr Zeit, um in Ruhe zu essen und kurz zu entspannen. Umso effektiver kann die Arbeit später weitergehen.

Schaffe dir einen sozialen Mittelpunkt im Büro Alltag

Du möchtest auch in deinem Büro in Hamburg die Küche zum sozialen Mittelpunkt machen? Wir stehen dir bei deinem Projekt beratend zur Seite. Benötigst du erst einmal die richtigen Räumlichkeiten und möchtest ein Büro mieten Hamburg, sind unsere Immobilienberater die richtigen Ansprechpartner für dich.

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar. Die telefonische Redaktionssprechstunde ist Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!