Am 29. August startete für 133 Schülerinnen und Schüler der „Marathonlauf“ in Richtung Abitur 2027 am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Wiehl. Anders als noch in den letzten Jahren machen sich die neuen Fünftklässler nun in 9 Schuljahren auf den Weg, das Abitur zu erreichen, da auch das DBG zum Abitur nach 9 Jahren (G 9) zurückkehren wird und dementsprechend auch schon die diesjährigen neuen Schülerinnen und Schüler automatisch im kommenden Jahr zu G9 Schülern werden.

Traditionell begann die Einschulung für die neuen Bonhoeffer-Schüler in der evangelischen Kirche, wo Schulpfarrer Hans-Georg Pflümer mit seiner Gottesdienst AG die Kinder begrüßte und ihnen Mut machte, alle ihre Sorgen und Ängste, die mit dem Übergang von der Grundschule zum Gymnasium verbunden sein könnten, zu vergessen.

Der zweite Teil der Einschulung fand in der sehr gut besuchten Wiehltalhalle statt und wurde musikalisch durch Big Band (Herr Koch) und Oberstufenchor (Herr Berg) eröffnet.

Quelle: DBG Wiehl

Der Schulleiter des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, Herr Mistler, begrüßte die neuen Schülerinnen und Schüler und erklärte ihnen, dass sich die gesamte Schulgemeinde auf die neuen Kinder freue. Man sei bereits gespannt, welche Talente, Begabungen die Neuen mitbrächten, um auch das außerunterrichtliche Leben am DBG weiter zu bereichern.

Als nächstes erfolgte die Einschulungsrede des Erprobungsstufenkoordinators Herrn Draube, der den Weg zum Abitur 2027 mit einem 42,195 km langen Marathonlauf verglich. Durchhaltevermögen, Zusammenhalt und der Rückhalt durch die eigenen Fans (Eltern und Großeltern) seien genauso von Nöten wie die Hilfestellung der Taktiktrainer (Lehrerinnen und Lehrer am DBG), die Selbstmotivation und eine gesunde Portion Selbstvertrauen. Herr Draube zeigte sich zuversichtlich, dass vor allem die Grundschulen gute Vorarbeit geleistet hätten, damit der heutige Start in das Marathonrennen bis zum Abitur 2027 glücke.

Nach einem weiteren musikalischen Beitrag durch den Unterstufenchor, erfolgte für die fünf neuen Klassen der emotionale Höhepunkt, indem sie ihre neuen Klassenlehrerteams kennenlernen durften. Im Schuljahr 2018/19 übernehmen Herr Werner und Frau Müller die 5a, Frau Gertz und Herr Merz die 5b, Herr Wiedemuth und Frau Merz die 5c, Frau Neuenhaus-Fries und Herr Lorenz die 5d und Herr Thau und Frau Schneider die 5e. Bevor die Kinder ihren Klassenraum gemeinsam mit ihren Schülerpaten aus den 8. Klassen und ihren Klassenlehrern erkunden durften, erhielten sie noch einen Marathonbecher, der sie an den heutigen Startschuss ihres persönlichen Laufes bis zum Jahr 2027 erinnern soll.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler die Aula verlassen hatten, richtete sich die langjährige Schulpflegschaftsvorsitzende Frau Steuck an die Eltern und Großeltern. Frau Steuck berichtete aus Elternsicht von dem Weg zum Abitur und wie eine positive Begleitung der Kinder aussehen könnte. Gleichzeitig betonte sie die vertrauensvolle, offene und positive Zusammenarbeit zwischen Lehrinnen und Lehrern und der Elternschaft am DBG Wiehl.
Nach einem ausgiebigem Catering durch die Elternschaft der Klasse 6 kehrten alle 133 Kinder mit ihren Klassenlehrern zurück und konnten die obligatorische Luftballonaktion auch in diesem Jahr bei herrlichstem Sonnenschein durchführen.

Gegen 12:00 Uhr war zwar die Einschulung offiziell beendet, doch der eigentliche Start zum Marathonlauf 2027 war gerade erst erfolgt. Allen Läuferinnen und Läufern viel Erfolg!

Quelle: DBG Wiehl

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter Telefon: 02261-9989-885, oder per Mail unter: redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere