Lindlar (ots) – Am Sonntagabend (16.07.) ist es gegen 19:40 Uhr an der Einmündung Neuenfelder Straße/Montanusstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzen Kradfahrer gekommen. 

Ein 24-jähriger Engelskirchener befuhr die Neuenfelder Straße in Richtung Frielingsdorf mit einer geliehenen Honda CBR. Ausgangs einer leichten Linkskurve kam der Kradfahrer nach rechts zu Fall und rutschte über die Einmündung auf die Linksabbiegerspur der Montanusstraße. Dort krachte er frontal in die Seite eines stehenden Ford Transit, der nach links in die Neuenfelder Straße einbiegen wollte. Nach Angaben des 71-jährigen Lindlarer Fahrers flüchtete der gestürzte Motorradfahrer unmittelbar und augenscheinlich unverletzt zu Fuß in ein angrenzendes Waldgebiet. Die Polizeibeamten leiteten mit Hilfe von Verstärkungskräften eine Nahbereichsfahndung ein, welche negativ verlief.

Durch weitere Ermittlungen konnte man den Engelskirchener noch am Abend ausfindig machen. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Mann keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Aufgrund der erlittenen Verletzungen musste der Kradfahrer im Krankenhaus behandelt werden.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich. Das verunfallte Kraftrad wurde von der Polizei sichergestellt.

Quellennachweis: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema