Kuchhausen – Windeck : Durch Zufall haben wir vor ein paar Tagen diese SehensWERTe Stelle entdeckt. Der Basaltkrater „Blauer Stein“ liegt bei Kuchhausen, einem kleinen Ort, der zur Gemeinde Windeck gehört, zu erreichen, wenn man den „Schladernring“ von Waldbröl in Richtung Windeck folgt. Die Straße trifft unten auf einen Kreisel, den man mit der zweiten Ausfahrt wieder verlässt. Folgen Sie der Straße einige Kilometer, bis sie links ein Schild sehen „Basalt Krater – Blauer Stein“, hier biegen sie ein und folgen der Straße, bis sie rechts ein Schild sehen Basalt Krater / Wanderparkplatz.

Basaltkrater „Blauer Stein“ / Text und Bilder : Uwe Schlegelmilch

Ab hier führt ein kleiner Rundweg, nur ein paar Hundert Meter, zum Krater. Wenn Sie dann hier stehen, sollten sie kurz inne halten und überlegen, dass Sie gerade auf einem ehemaligen Vulkan stehen. Das Magma wurde hier an die Oberfläche gedrückt und beim Erkalten entstanden Spalten, die später dann durch Korrosion breite Risse entstehen ließen. Dadurch kommt es zu dem interessanten Aussehen der Basaltsäulen. Diese stehen eng aneinander in der Erde zusammen, durch die meist sechseckige Form sehen sie aus, als seien sie wie Bausteine zusammen gefügt worden.

Basaltkrater

Der Blaue Krater war um die Jahrhundertwende mal ein Abbaugebiet für die Linzer Basalt AG. Jahrelang wurden die Säulen gebrochen um diese z.B. für den Straßenbau zu benutzen. Den Steinbruch gibt es schon lange nicht mehr, aber der Krater ist erhalten und wird vom Bürger- und Verschönerungsverein Leuscheid gepflegt, damit er als Naturdenkmal auch weiterhin erhalten bleibt.

Der Besuch lohnt, auch wenn der Krater nicht riesig ist. Der Anblick der unzähligen Basaltsäulen in der Erde und die Felswände mit Basalt beeindrucken auch so.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema