Gummersbach – Seit Sonntagabend (16.3.) sucht die Polizei die 14-jährige Nicole Chantalle T.

Nicole wurde letztmalig um 20 Uhr in einer Kinder- und Jugendeinrichtung in Gummersbach gesehen und ist seitdem abgängig. Vermutlich hält sich das Mädchen im Bereich Engelskirchen/Ründeroth oder Gummersbach auf. Nicole ist mit einem dunkelgrauen Kapuzenshirt bekleidet.

Personen, die Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten geben können melden sich bitte beim zuständigen Kriminalkommissariat 1 in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990.

Nicole Chantalle T. – Foto: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Kommentare

  1. Micha
    18. März 2014 um 22:15 Uhr

    Das Mädel wurde bereits am Nachmittag wieder aufgegriffen !!!

  2. Johanna Behrendt
    19. März 2014 um 09:37 Uhr

    Hallo Micha,

    vielen Dank für die Information.

    Diese haben wir auch noch am Nachmittag von der Kreispolizeibehörde Gummersbach erhalten und direkt auf Facebook veröffentlicht.

    Gruß
    Johanna Behrendt

  3. Ralf
    19. März 2014 um 11:37 Uhr

    Haben die Eltern keine Kontrolle mehr über ihre Kinder? Oder schaffen Sie es nicht auf Sie aufzupassen? Eine Gesellschaft mittlerweile armes Land.

  4. claudia
    19. März 2014 um 15:32 Uhr

    Doch schon ,aber die jugendlichen haben sooo viele Rechte , nur ihre Pfichten die kennen sie nicht!!!!

    Gruß Claudia

  5. Katharina Bongard
    12. Oktober 2017 um 05:35 Uhr

    Tolle Kommentare xD
    Motzen, motzen, motzen über die Jugend und ihre unfähigen Eltern.

    Pflichten?? Sollte ein Lebewesen wirklich andere Pflichten haben als glücklich zu sein?

    Kinder und Jugendlichen wird so viel Müll und System vorgesetzt, dass es für mich völlig verständlich ist, dass sie irgendwann ausrasten oder verschwinden. Kinder sehen die Welt in ihren ersten Jahren wie sie sein sollte/ könnte. Die Gesellschaft zeigt Ihnen wie Sie nicht ist… aber nicht weil sie es nicht sein könnte sondern wie sie unfähig sind etwas daran zu ändern. Das frustriert.

    Warum können wir nicht alle friedlich Leben???
    Warum gibt es Kriege? Warum Gewalt? Warum sind Eltern kindlich gestört? Auch ihr: Warum habt ihr eure Kinder unter Kontrolle? Wer gibt euch das recht dazu??

    Ist es nicht wichtiger etwas zur Gesellschaft beizutragen, in dem man sich selbst verändert? Die wahren wichtigen Prioritäten setzt? Zu sagen:“ ja die Welt ist noch nicht ganz in Ordnung. Die Gesellschaft ist noch nicht so weit Kind. Aber lass uns gemeinsam nachdenken wie wir etwas ändern könnten“ anstatt: musste dich jetzt anpassen…..

    Nicht einfach mitlaufen…. nachdenken und Handeln!

Ihr Kommentar zum Thema