Engelskirchen (ots) – Im Engelskirchener Jobcenter randalierte am Donnerstagmorgen ein 31-jähriger Engelskirchener. Um kurz nach 10 Uhr hatte der 31-Jährige einen Termin bei seinem Sachbearbeiter. Als ihm dieser aufgrund fehlender Bescheinigungen eine Geldforderung nicht bewilligte, reagierte der 31-Jährige aufbrausend. Der Sachbearbeiter rief einen Kollegen zur Unterstützung in sein Büro. Der Randalierer schubste und trat zunächst den hinzugerufenen Kollegen und spuckte seinen Sachbearbeiter an. Er warf dessen Computer aus dem Fenster und verließ anschließend das Büro. Die Polizei traf den Randalierer im Eingangsbereich des Jobcenters an. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Kommentare

  1. Gernot Hassknecht
    7. November 2014 um 21:20 Uhr

    Was denken sich solche spinnerten Kunden denn dabei? Der soll gefälligst dankbar sein, dass überhaupt jemand mit ihm redet.

Ihr Kommentar zum Thema