Waldbröl Ein 33-jähriger Mann hat sich vergangene Nacht (28. November), bei einem Sprung aus der vierten Etage eines Mehrfamilienhauses in Waldbröl, schwere Verletzungen zugezogen. Der 33-Jährige sollte in sein Heimatland verbracht werden. Nachdem ihm die Abschiebung eröffnet wurde, sprang er vom Balkon der Wohnung. Dabei zog er sich schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach notärztlicher Behandlung vor Ort, brachte ihn ein Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die ausländerbehördliche Maßnahme wurde abgebrochen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere