Oberberg (ots) – Mit verschiedenen Maschen beklauten Trickdiebe am Montagmittag (04.09.) ältere Personen.

Der erste Trickdiebstahl ereignete sich zwischen 11:28 Uhr und 12:00 Uhr in einem Supermarkt in der Poststraße in Radevormwald.

Eine junge Frau und ein Junge verwickelten einen 88-jährigen Radevormwalder in ein Gespräch. Kurz darauf stellte der Mann fest, dass seine Geldbörse fehlte.

Die Frau wird älter als 30 beschrieben, hatte südländisches Aussehen und trug ein Kopftuch. Der Junge wird als jugendlich beschrieben und hatte ebenfalls südländisches Aussehen.

Zwei weitere Trickdiebstähle ereigneten sich auf der Unteren Straße und in der Radiumstraße in Wipperfürth.

Auf der Unteren Straße beendete gegen 14:15 Uhr ein 73-jähriger Marienheider seinen Einkauf in einem Drogeriemarkt. Als er seine Geldbörse wegsteckte rempelte ihn eine Frau an. Kurze Zeit später bemerkte der Marienheider, dass ihm sein gesamtes Scheingeld fehlt. Die Frau ist ca. 25 Jahre alt, leicht pummelig und hatte dunkle schulterlange Haare. Sie hatte ein rumänisches, südeuropäisches Aussehen und sprach mit Akzent.

Fast zeitgleich versuchte eine Frau auf dem Parkplatz eines Discounters an der Radiumstraße gegen 14:20 Uhr die Uhr eines 80-jährigen Wipperfürther Rollstuhlfahrers zu klauen.

Die Frau gab sich als Spendensammlerin aus und griff nach dem Handgelenk des Mannes. Dabei versuchte sie die Armbanduhr zu öffnen. Die Frau scheiterte und flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Trickdiebin wird als ca. 30 Jahre alt und 1,70m groß beschrieben. Sie trug eine dunkle Jeans, hatte schwarze Haare und ein osteuropäisches Erscheinungsbild.

Bei Hinweisen melden Sie sich bitte bei der Kriminalpolizei in Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990.

Quellennachweis: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema