Telefonbetrüger flogen auf

Radevormwald (ots) – Eine 98-jährige Radevormwalderin ist am Mittwoch (06.Juni 2018) beinahe Opfer von Telefonbetrügern geworden. Um 15:15 Uhr meldete sich eine unbekannte Frau und gab sich als Tochter der 98-Jährigen aus. Sie gab vor, einen höheren Geldbetrag oder Schmuck zu benötigen. Die Seniorin ließ sich jedoch nicht täuschen. Sie beendete das Gespräch und rief ihre richtige Tochter an. Der Schwindel flog auf und die 98-Jährige informierte richtigerweise die Polizei.

Ähnlich erging es am gleichen Tag einer 81-jährigen Radevormwalderin. Auch sie erhielt einen Anruf von einer unbekannten Frau. Diesmal gab die Anruferin sich als Nichte aus, die dringend Bargeld oder Schmuck benötige. Die 81-Jährige ließ sich zunächst auf das Gespräch ein und dachte es handele sich tatsächlich um ihre Nichte. Beide vereinbarten einen Treffpunkt zur Übergabe. Als die vermeintliche Nichte jedoch nicht zu dem Treffen erschien, rief die Seniorin bei ihrer „echten“ Nichte an und fragte, wo sie denn bleibe. Erst jetzt flog der Schwindel auf und die 81-Jährige erstattete Anzeige.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere