Aktuelles aus den OrtenGummersbach NachrichtenJunge MenschenOberbergSoziales und Bildung

Vorgezogene Weihnachten auf der Kinderstation

Zaubershow für Kinder und Bescherung für Klinikclowns und Kinderstation

Gummersbach – Eine vorgezogene Bescherung für kranke Kinder, die Klinikclowns und die Kinderklinik gab es im Kreiskrankenhaus Gummersbach. Für die kleinen Patienten, die in der Adventszeit im Krankenhaus behandelt werden müssen, findet jedes Jahr eine Weihnachtsfeier statt. Diesmal sorgten Diakon Manfred Hoffstadt und Krankenhausseelsorgerin Sigrid Jedlitzke für Besinnlichkeit und Zauberer Monini aus Reichshof für Unterhaltung.

Um die Arbeit der Kinderklinik zu unterstützen und insbesondere die wöchentlichen Besuche der Klinikclowns bei den kleinen Patienten künftig zu gewährleisten, hatten die Mitglieder des Rotaract-Clubs Oberberg (Jugendorganisation der Rotarier) zugunsten der Klinikclowns Kuchenlollies auf dem Gummersbacher Weihnachtsmarkt verkauft und 1400 Euro eingenommen, die sie für den Einsatz der lustigen Gesellen auf der Kinderstation spenden. Die Clubmitglieder Christian Geßner und Christian Hermann sowie der Vorsitzende Jörn Neumann überreichten an Klinikclown Maxi den Spendenscheck.

Spielwaren im Wert von 300 Euro spendete der im Süden des Oberbergischen Kreises aktive Verein „Wir helfen vor Ort“ für die Ausstattung des Spielzimmers der Kinderstation. Mit großer Begeisterung halfen die Jungen und Mädchen, die zurzeit auf der Station behandelt werden, beim Auspacken einer Parkgarage mit Autos, Gesellschaftsspielen und Büchern. Die zweite Vorsitzende des Vereins „Wir helfen vor Ort“, Irmgard Kahlau-Müller, und Vorstandsmitglied Daniela Sauer-Horstmann freuten sich, dass die Spiele von den kleinen Patienten gleich ausprobiert wurden.

Die Kinderärzte Dr. Markus Lorbacher, Larissa Lichtner und Angela Hoffmann bedankten sich gemeinsam mit Stationsleiterin Anke Rosenkranz herzlich für die Unterstützung der Kinderstation. Anschließend genossen Kinder und Eltern die Zaubershow von Andreas Monien, der die Station ebenfalls mit einem Geschenk überraschte: Er verzichtete auf seine Gage. Mit neuen Tricks, die er erstmals vor seinem jungen Publikum präsentierte und lustigen Luftballonfiguren sorgte er für Begeisterung. Strahlende Augen zauberte außerdem der Nikolaus auf die Gesichter der Kinder. Er versüßte ihnen den Nachmittag mit Schokolade.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!